Abo
  • Services:

Flickr druckt

Fremde Fotos lassen sich derzeit nicht drucken

Nun können auch in Deutschland Fotoabzüge und andere Produkte direkt aus dem Bilderonlinedienst Flickr heraus bestellt werden. Flickr arbeitet weltweit mit HP und dessen Ableger Snapfish zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA ließen sich Abzüge der eigenen Flickr-Fotos seit Jahren bestellen - in Deutschland war das nicht möglich. So blieb nur der erneute Upload des Bildmaterials zu einem anderen Dienstleister. Die Alternative, die Bilder in den USA zu bestellen, war wegen der hohen Portokosten unwirtschaftlich.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Flickr-Druckfunktion ist von allen eigenen Bildern über ein Symbol in der Werkzeugleiste zu erreichen. Flickr hat typische Abzugsgrößen, angefangen von 9 x 13 bis zu 50 x 75 cm, im Angebot. Mit Preisen von 0,08 bis 7,99 Euro bewegt sich Flickr im üblichen Bereich.

Außerdem können Fotobücher, Kalender, Collagen und Fotoleinwände aus den Flickr-Bildern gemacht werden. Um mehrere Fotos in Serie auszudrucken, wurde im "Organzir" von Flickr der Punkt "Drucken & Erstellen" eingefügt.

Vor dem Druck prüft Snapfish, ob die Auflösung für die gewünschte Druckgröße geeignet ist. Falls nicht, kann das Foto heruntergeladen und zum Beispiel mit der kostenlosen Software SmillaEnlarger aufgeblasen werden. Damit werden Aufpixelungen und Randstörungen sowie ein Unschärfeeindruck vermieden. Danach muss das Foto wieder hochgeladen werden.

Fremde Fotos können derzeit von Flickr aus nicht gedruckt werden. Das Unternehmen teilte mit, dass die Datenschutzeinstellungen derzeit nicht zu Snapfish übermittelt werden können. Deshalb wurde die Funktion generell deaktiviert. Im Menüpunkt "Datenschutz & Berechtigungen" kann jeder Flickr-Nutzer festlegen, ob die eigenen Bilder von Dritten bestellt werden dürfen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-91%) 1,79€
  3. 13,49€
  4. 23,99€

nkn 16. Nov 2009

ausser man hat eine pro account, hat man bei flickr doch nur 100 MB pro Monat. Also...

Möbius 16. Nov 2009

Noch was: "Um mehrere Fotos in Serie auszudrucken, wurde im "Organzir" von Flickr der...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /