Abo
  • IT-Karriere:

Kommt der Readius 2010?

Wistron entwickelt Polymer-Vision-Gerät weiter

Vor knapp zwei Monaten hat das taiwanische Unternehmen Wistron die insolvente Philips-Ausgründung Polymer Vision gekauft. Wistron hat angekündigt, den Readius, eine Kombination aus E-Book-Reader und Mobiltelefon, weiterzuentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Chance für den Readius: Der taiwanische Hersteller Wistron will das Kombigerät aus E-Book-Reader und Mobiltelefon 2010 auf den Markt bringen, berichtet die taiwanische IT-Fachzeitung Digitimes.

Mobiles Gerät mit Ausziehbildschirm

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein

Das Unternehmen, das vor allem als Auftragshersteller auftritt, entwickle gerade ein etwa 13 bis 15 cm großes Gerät, dessen Bildschirm auf der Technik des niederländischen Unternehmens Polymer Vision basiert, sagte Brian Chong, oberster Produktplaner bei Wistron.

Im Juli 2009 hatte Polymer Vision Insolvenz angemeldet und ist im September von dem taiwanischen Unternehmen Wistron gekauft worden. Polymer Vision war eine Ausgründung von Philips. Ziel des Unternehmens war die Entwicklung und Herstellung von rollbaren Displays.

In Arbeit seit 2005

Eine erste Konzeptstudie des Readius zeigte Polymer Vision 2005. Im vergangenen Jahr präsentierte das Unternehmen einen Prototypen des Geräts auf dem Mobile World Congress. Die Markteinführung war für den Sommer 2008 angekündigt.

Das Gerät, an dem Wistron arbeite, werde dem Readius vom Design her ähneln, sagte Chong. Wie der Readius werde auch das Gerät von Wistron etwa so groß wie eine Visitenkarte sein und über ein ausziehbares Display verfügen. Es soll im kommenden Jahr erhältlich sein, so Chong.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,95€
  3. 4,75€
  4. 4,67€

the-love-lord 16. Nov 2009

genau DAS ist die zukunft... perfekt! warten wir mal 3-5 jahre und alles ist schön...

EarthFinalConflict 16. Nov 2009

http://www.weblogsinc.com/common/images/3238125246845557.jpg Das Ding sieht nicht nur Aus...

pipe 15. Nov 2009

... gibts bestimmt keine Steckdose.

MobilerUser 13. Nov 2009

Auf der Herstellerseite steht nur was von 3.5G-Unterstützung. Also ist das Teil ein Ebook...

sparvar 13. Nov 2009

ich denke in den ersten 2 jahren unerschwinglich...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

      •  /