• IT-Karriere:
  • Services:

Offiziell: Motorola Milestone kommt am 16. November

O2 bietet das Smartphone auf Basis von Android 2.0 exklusiv in Deutschland an

Nun hat O2 Motorolas Milestone offiziell vorgestellt: Am 16. November 2009 wird es exklusiv bei O2 zu haben sein. Das Smartphone auf Basis von Android 2.0 ist seit kurzem in den USA unter der Bezeichnung Droid auf dem Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Technisch entspricht das Motorola Milestone dem Droid-Modell, unterscheidet sich aber in Details vom US-Vorbild. Denn die Navigationssoftware Google Navigation wird vorerst nur in den USA angeboten, so dass die Komponente auf dem Milestone-Modell fehlt. Das Android-2.0-Smartphone besitzt eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur mit vier Tastenreihen, um darüber bequem Eingaben vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. finanzen.de, Berlin

Ansonsten erfolgt die Steuerung über einen kapazitiven Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonalen von 3,7 Zoll und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Für Fotoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Kameralicht. Im Milestone steckt HSDPA-Technik mit Untersützung aller vier GSM-Netze einschließlich GPRS und EDGE.

 

Zudem bietet das Mobiltelefon eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, einen GPS-Empfänger, WLAN nach 802.11 b/g, Bluetooth 2.1 sowie einen Micro-SD-Kartensteckplatz. Dieser unterstützt Karten mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte, eine Speicherkarte mit 8 GByte liegt dem Gerät bei. Der interne Speicher von 300 MByte fällt auch alles andere als üppig aus.

Der informierte Kunde wird durch die Namensgebung bei Motorola auch beim zweiten Android-Modell eher verwirrt. Bereits das erste Android-Smartphone von Motorola wird je nach Region als Cliq oder als Dext angeboten. Ein ähnliches Verwirrspiel gibt es nun beim Motorola Droid, das in Deutschland unter der Bezeichnung Milestone angeboten wird.

Ab dem 16. November 2009 bietet O2 das Mototola Milestone zum Preis von 481 Euro ohne Vertrag an. Alternativ kann das Mobiltelefon auch über eine zwei Jahre laufende, zinslose Ratenzahlung gekauft werden. Monatlich entstehen dann Kosten von 20 Euro zuzüglich eines einmaligen Preises von einem Euro.

Auf O2s Webseite kann das Motorola Milestone bereits seit einigen Tagen zum Preis von 481 Euro ohne Vertrag vorbestellt werden. Auch Motorolas Webseite listet das Milestone bereits seit einigen Tagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Infokrieger 16. Nov 2009

Naja, es gibt aber auch die Weisheit der Vielen. Bei der Millionenshow weiss auch immer...

Infokrieger 16. Nov 2009

Ich hab nicht gesagt dass alle Andorid Fans doof, sind. Lediglich etwas...

Masterpiece 13. Nov 2009

N97 Mini? Gibt es bald tatsächlich!

tztzz 13. Nov 2009

nein nicht umbedingt... 1. taktspeed lässt sich per firmware erhöhen (oder per hand mit...

Infokrieger 13. Nov 2009

Für Augmented Reality und im Jahre 2009 schon!


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /