Spielt Finanzdienstleister AWD mit Kundendaten?

Neue Enthüllung vom Radiosender NDR Info

Der Radiosender NDR Info will Beweise für einen neuen Datenskandal beim Finanzdienstleister AWD haben. Externe Dienstleister hätten bei der Softwareentwicklung mit echten Daten jongliert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Softwareentwicklung für den Finanzdienstleister AWD soll externen IT-Beratern der Zugriff auf Kundendaten gewährt worden sein. Der Radiosender NDR Info berichtet unter Berufung auf eine Unternehmensquelle, dass es "dadurch problemlos möglich gewesen sei, Daten zu manipulieren oder massenhaft herunterzuladen". Personen und Firmen, deren Daten so aufgetaucht waren, hätten bestätigt, tatsächlich Verträge mit AWD für Lebensversicherungen und Pensionskassen geschlossen zu haben.

Stellenmarkt
  1. Projektmanagerin / Projektmanager - Schwerpunkt Herz- und Gefäßmedizin
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. SAP ERP Consultant (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Ein Zugang zum firmeneigenen Netzwerk mit eigenen mitgebrachten Notebooks sei möglich gewesen, habe ein Insider erklärt. In der Konzernzentrale in Hannover gebe es Rechner mit frei zugänglichen USB-Schnittstellen und CD-Laufwerken. "So hätten tausende Datensätze leicht heruntergeladen werden können", berichtet der Radiosender weiter.

"Zugänge zu Kundendaten von außen sind mehrfach gesichert", verteidigte sich das Unternehmen. Externe Berater hätten die Pflicht, die Regeln des Datenschutzes und der Verschwiegenheit zu befolgen und so einen unrechtmäßigen Zugriff auf Kundendaten unmöglich zu machen.

Bereits am 14. Oktober 2009 habe der NDR den Finanzdienstleister von einem offenkundigen Fall von Datendiebstahl in Kenntnis gesetzt. AWD hat daraufhin Strafanzeige gegen unbekannt gestellt. Der Sender habe AWD aber nicht bei den Ermittlungen unterstützt, sondern die Herausgabe der ihm zugespielten Daten an die Staatsanwaltschaft "mit Verweis auf den Informantenschutz" verweigert, beklagt das Unternehmen. AWD hat den Sender deshalb verklagt. NDR Info hatte über 27.000 sensible Kundendaten berichtet, die ihm zugespielt wurden.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Sollten sich die Vorwürfe gegen den AWD bewahrheiten, wäre das ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz", sagte Peter Schaar, Bundesbeauftragter für Datenschutz, zu NDR Info. Das Unternehmen habe offensichtlich nicht die richtige Datenschutzkultur.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Herr Kaffeetrinken 16. Nov 2009

Und wenn wir dann alle Daten in den Testsystemen anonymisiert haben, weil...

cyd 16. Nov 2009

ich frag mich nur wie man vor nem IT Berater 100% der daten schützen will. dafür gibt es...

DerObernerd 13. Nov 2009

Muss es in dem Fall nicht "der Daten gewahr werden" heißen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /