Abo
  • Services:

Motorola will sein Kerngeschäft verkaufen

Mögliche Bieter sind Samsung, Huawei und Ericsson

Der schwer angeschlagene Motorola-Konzern will offenbar seinen umsatzstärksten Konzernbereich verkaufen. An der Set-Top-Box-Sparte haben laut einem Medienbericht Samsung, Huawei und Ericsson Interesse.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola bereitet nach Information des Wall Street Journal den Verkauf seines größten Geschäftsbereiches "TV-Set-Top-Boxen und Netzwerkausrüstung" vor. Laut informierten Kreisen könnte ein Verkauf der Sparte 4 Milliarden US-Dollar bis 5 Milliarden US-Dollar einbringen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Leipzig
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Eine Auktion der Set-Top-Box-Sparte wurde vom Vorstand gestartet, nachdem sich zwei Private-Equity-Fonds, TPG und Silver Lake Partners, vor kurzem an Motorola gewandt und ihr Interesse am Kauf des Geschäftsbereichs bekundet hatten, so die Zeitung weiter. Beraten lasse sich Motorola von den Banken J.P. Morgan Chase, Goldman Sachs und Centerview Partners. Als mögliche Bieter gelten Samsung Electronics aus Südkorea, die chinesische Huawei Technologies, Ericsson aus Schweden und der britische Pace-Konzern.

Der Verkaufsprozess befinde sich noch in einem frühen Stadium, und es seien noch keine verbindlichen Gebote eingegangen. Motorola wollte sich gegenüber der Zeitung nicht zu Marktgerüchten äußern, betonte aber, weiterhin zu einer Ausgründung der Mobilfunksparte entschlossen zu sein.

Motorola-Aufsichtsratschef David Dorman habe zur Ideenfindung über die strategische Neuausrichtung aufgerufen. Seit fast zwei Jahren versucht Motorola sein Mobiltelefongeschäft auszugliedern. Seit dem Erfolg des Razr gelang hier jahrelang keine echte Attraktion mehr. Nun gilt das Droid als Hoffnungsträger für den angeschlagenen Konzern.

Noch vor zwei Jahren lag die Marktkapitalisierung Motorolas bei fast 55 Milliarden US-Dollar. Gestern betrug der Börsenwert der Firma mit Hauptsitz in Schaumburg etwas mehr als 20 Milliarden US-Dollar. Finanzchef Edward Fitzpatrick hatte im Oktober 2009 vor Analysten angekündigt, im laufenden Geschäftsjahr 9.700 Arbeitsplätze abzubauen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 4,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Critter 23. Nov 2009

...geht es mit denen bergab.

Siga9876 12. Nov 2009

CNBC Bloomberg liefert, was hier nicht steht: Die Abteilung hiess früher "general...

Franz Josef 12. Nov 2009

Theorie: Es ist wohl einfacher den stärksten Bereich zu verkaufen und den Rest dann...

RaiseLee 12. Nov 2009

Würde da sicher unter den Beratern noch stehen wenn die gewusst hätten was sie tun...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /