• IT-Karriere:
  • Services:

Facebook-App-Entwickler wendet sich vom iPhone ab

Facebook-Anwendung wird von einem anderen Programmierer übernommen

Der iPhone-Entwickler Joe Hewitt, der die beliebte Facebook-Anwendung für das iPhone geschrieben hat, hat keine Lust mehr auf Apples restriktive App-Store-Politik. Seine Facebook-Anwendung gibt der Softwareentwickler aus Protest an einen anderen weiter.

Artikel veröffentlicht am ,

Joe Hewitt, bekannt durch seine Arbeit an Mozillas Firefox-Projekt und Programmierer beim sozialen Netzwerk Facebook, hat öffentlich bekanntgegeben, dass er nicht mehr für Apples mobile Plattform entwickeln möchte. Hewitt will aus Protest nicht mehr mit dem iPhone arbeiten, Apples Reglementierungen stören ihn zu sehr, sagte er Techcrunch.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Er bemängelt unter anderem die Kontrolle, die Apple über die Entwickler hat, und die Vorbildfunktion Apples restriktiver App-Store-Politik für andere Softwareplattformen. Bald würden Wächter jener Plattformen das Leben der Entwickler heimsuchen, befürchtet er. Gerade iPhone-Entwickler wurden in der Vergangenheit häufig mit schwer nachvollziehbaren Ablehnungen von Software konfrontiert.

Die Facebook-Anwendung wird aber deswegen nicht eingestellt. Stattdessen arbeitet ein anderer Entwickler an der Facebook-App weiter. Ohne geht es offenbar doch nicht. Joe Hewitt will sich wieder auf seine Stärken im Bereich der Webentwicklung konzentrieren.

In seinem Twitter-Feed gibt Hewitt allerdings an, dass das Einstellen seiner Arbeiten mit dem iPhone wohl kaum etwas bringt: "Für jeden Entwickler, der sich frustriert vom iPhone abwendet, kommen 1.000 neue hinzu. Das iPhone ist nicht aufzuhalten, egal wie oft wir uns darüber beschweren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 26,99€
  4. 4,32€

android 08. Feb 2010

Schon mal was von Locale gehört? (Situationsabhängige Einstellungen und Aktionen...

iMäc 12. Nov 2009

... bei Deinen Leisten. Denn mit Ruhm bekleckert hat er sich nun nicht auf dem iPhone und...

iMäc 12. Nov 2009

Ich fand es auch ein wenig überspitzt. Man mag ja dem guten Mann durchaus recht geben...

ejcyrax 12. Nov 2009

Selbst schuld JA. Allerdings nicht die Entwickler, sondern jeder, der sich so n...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /