Teched Europe: Spiele entwickeln für den Zune HD

Neue Spiele für den Zune HD in den USA veröffentlicht

Auf der Entwicklerkonferenz Teched Europe in Berlin hat Microsoft auch eine Veranstaltung für angehende Entwickler von Spielen für den Zune HD angeboten. Eine Ankündigung des Geräts für Europa steht noch aus; auch die Infrastruktur für den Vertrieb von Zune-HD-Spielen fehlt komplett.

Artikel veröffentlicht am ,

Robert Miles, Dozent der University of Hull, zeigte den anwesenden Entwicklern auf der Teched Europe, wie Spiele mit XNA 3.1 leicht für den Zune HD und auch andere Zune-Geräte programmiert werden können. Dass die Zune-HD-Session stattfand, verwunderte etwas, denn Microsoft hatte bislang keine Anzeichen gezeigt, die Geräte der Zune-Linie auch außerhalb Kanadas und der USA zu veröffentlichen. Interesse an der Session war dennoch vorhanden, einige Teilnehmer besaßen bereits einen Zune HD.

 

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/f/d) for Embedded Software Integration
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Wer einen Zune HD haben will und dafür entwickeln möchte, muss ihn importieren und einige Regionseinstellungen unter Windows verändern, damit das Gerät überhaupt nutzbar ist. Dies hat auch der in Großbritannien lebende Dozent getan, um für das Gerät zu entwickeln. Er beschränkt sich dabei aber nicht auf Spiele. XNA ist durchaus auch für Anwendungen geeignet, wie Miles angab.

Allerdings bietet XNA nur wenig Kontrolle über den Zune HD, und das auch nur in einer Sandbox. Vorerst beschränken sich mit XNA entwickelte Spiele auf 2D-Anwendungen. Obendrein fehlt auch noch die Infrastruktur, um eigene Software anderen Zune-HD-Anwendern anzubieten. Wer ein Spiel auf einen Zune HD bringen will, muss das derzeit noch mit einem XNA-Projekt machen und Visual Studio das Projekt auf den Zune HD transferieren lassen.

Dafür soll die Entwicklung für den Zune HD aber besonders einfach sein. Bereits vorhandene Projekte, etwa für die Xbox 360 oder den PC, sollen leicht umsetzbar sein. Die einzigen großen Änderungen gegenüber den anderen Geräteklassen sind der Lagesensor, der auch mit XNA-Spielen ausgewertet werden kann, und die Multitouch-Kontrollen. Bis zu vier Finger sollen mit einem XNA-Spiel erkannt werden können. Ein weiterer Unterschied ist der Umstand, dass sich ein Zune-Spiel auf Netzwerkebene nur mit anderen Zune-Spielen verbinden kann. Bei Xbox-360- und PC-Projekten, die auf XNA basieren, gibt es diese Beschränkung nicht.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft hat derweil in den USA für den Zune HD neue kostenlose, aber dafür werbefinanzierte Spiele zusammen mit der neuen Firmware 4.3 veröffentlicht. Im Unterschied zu den XNA-Spielen sind dies Spiele, die Nvidias leistungsstarke Tegra-Plattform auch ausnutzen und Szenen zudem in 3D rendern. Davon können XNA-Entwickler derzeit nur träumen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RIck 13. Nov 2009

hmm....also bei mir ist der Zune HD auf platz 21. bei Amazon :)

Trollversteher 12. Nov 2009

Naja, Dein pupertäre Rotzlöffel-Snobismus spricht jetzt auch nicht gerade für die...

unSim 12. Nov 2009

"Zeigt mal wieder sehr schön den feinen Unterschied. Apple: schön, fuktionell...

StrongARM 12. Nov 2009

Das du den den Tegra als umgelabelten PortalPlayer 50xx bezeichnest zeig eindeutig das du...

t-master 12. Nov 2009

tolle Argumentationsweise, einen als konservativen Bauern zu bezeichnen, weil er seine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /