Abo
  • Services:

Farblaserdrucker mit Druckleistung von 35 Seiten pro Minute

Dell bringt LED-Technik zum Einsatz

Dell hat mit dem 7130cdn einen neuen LED-Farblaserdrucker vorgestellt, der bis zu 35 A4-Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und Farbe drucken kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Duplexverfahren liegt die Geschwindigkeit nach Angaben von Dell bei 28 A4-Seiten pro Minute. Bei A3-Papier sinkt die Geschwindigkeit beim einseitigen Druck auf 20 Exemplare ab - beim doppelseitigen Druck gar auf 13 Stück pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Protea Networks GmbH, Unterhaching

Die Auflösung des Druckers reicht bis zu 1.200 x 1.200 dpi. Der 7130cdn ist Dells erster LED-Farblaserdrucker und kann Seiten bis zum Format A3 verarbeiten.

Neben Gigabit-Ethernet ist auch der Anschluss über USB 2.0 möglich. Die Papierkapazität liegt von Hause aus bei 600 Seiten, die mit drei Zusatzpapierkassetten zu je 500 Blatt auf 2.100 Seiten ausgedehnt werden kann. Das Papierausgabefach fasst 400 Seiten.

Der Drucker beherrscht PCL 5c und Postscript. Der Hauptspeicher erreicht eine Kapazität von 512 MByte und kann auf bis zu 2 GByte ausgebaut werden. Außerdem ist eine Festplatte erhältlich.

Der Drucker misst 640 x 665 x 399 mm und wiegt 66 kg. Die erste Druckseite soll nach 6,5 Sekunden sowohl im Farb- als auch im Schwarz-Weiß-Betrieb vorliegen.

Dell legt Treiber für Windows (ab 2000) sowie Citrix 2000 Server, Unix und diverse Linux-Distributionen bei. In den USA soll der Dell 7130cdn ab sofort für rund 2.800 US-Dollar erhältlich sein. Der schwarze Toner hat eine Kapazität von 19.000 Seiten, die Farbkartuschen jeweils für 11.000 Seiten. Außerdem werden Farbkartuschen für 20.000 Seiten als Option angeboten.

Der Dell 7130cdn soll in den USA rund 2.800 US-Dollar kosten. In Europa soll das Gerät ab Ende November 2009 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

nicname 24. Nov 2009

Sieht sehr nach nem Xerox Phaser 7500 aus Bin aber seit einem Halben Jahr nicht mehr bei...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /