Abo
  • Services:

Farblaserdrucker mit Druckleistung von 35 Seiten pro Minute

Dell bringt LED-Technik zum Einsatz

Dell hat mit dem 7130cdn einen neuen LED-Farblaserdrucker vorgestellt, der bis zu 35 A4-Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und Farbe drucken kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Duplexverfahren liegt die Geschwindigkeit nach Angaben von Dell bei 28 A4-Seiten pro Minute. Bei A3-Papier sinkt die Geschwindigkeit beim einseitigen Druck auf 20 Exemplare ab - beim doppelseitigen Druck gar auf 13 Stück pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Auflösung des Druckers reicht bis zu 1.200 x 1.200 dpi. Der 7130cdn ist Dells erster LED-Farblaserdrucker und kann Seiten bis zum Format A3 verarbeiten.

Neben Gigabit-Ethernet ist auch der Anschluss über USB 2.0 möglich. Die Papierkapazität liegt von Hause aus bei 600 Seiten, die mit drei Zusatzpapierkassetten zu je 500 Blatt auf 2.100 Seiten ausgedehnt werden kann. Das Papierausgabefach fasst 400 Seiten.

Der Drucker beherrscht PCL 5c und Postscript. Der Hauptspeicher erreicht eine Kapazität von 512 MByte und kann auf bis zu 2 GByte ausgebaut werden. Außerdem ist eine Festplatte erhältlich.

Der Drucker misst 640 x 665 x 399 mm und wiegt 66 kg. Die erste Druckseite soll nach 6,5 Sekunden sowohl im Farb- als auch im Schwarz-Weiß-Betrieb vorliegen.

Dell legt Treiber für Windows (ab 2000) sowie Citrix 2000 Server, Unix und diverse Linux-Distributionen bei. In den USA soll der Dell 7130cdn ab sofort für rund 2.800 US-Dollar erhältlich sein. Der schwarze Toner hat eine Kapazität von 19.000 Seiten, die Farbkartuschen jeweils für 11.000 Seiten. Außerdem werden Farbkartuschen für 20.000 Seiten als Option angeboten.

Der Dell 7130cdn soll in den USA rund 2.800 US-Dollar kosten. In Europa soll das Gerät ab Ende November 2009 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

nicname 24. Nov 2009

Sieht sehr nach nem Xerox Phaser 7500 aus Bin aber seit einem Halben Jahr nicht mehr bei...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /