Aptina entwickelt 14-Megapixel-Sensor für Kompaktkameras

Full-HD-Video mit 1080p möglich

Aptina hat mit dem MT9F001 einen Kamerabildsensor vorgestellt, der eine Auflösung von 14 Megapixeln erreicht und Videos mit Full-HD mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Verwacklern soll die elektronische "Bildstabilisierung" entgegenwirken, die in den Sensor eingebaut ist, teilte Aptina mit. Dabei wird die Empfindlichkeit des Sensors erhöht.

Stellenmarkt
  1. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SPS-Programmierer / Automatisierungstechniker (m/w/d)
    SR-Schindler Maschinen-Anlagentechnik GmbH, Regensburg
Detailsuche

Kamera- und Objektivhersteller setzen unterschiedliche Techniken ein, um lange Belichtungszeiten ohne Stativ zu ermöglichen. Neben beweglichen Linsenelementen oder Sensoren kommt auch die Verkürzung der Belichtungszeit durch eine höhere Lichtempfindlichkeit in Betracht, auch wenn dies strenggenommen keine echte Bildstabilisierung ist.

Der neue Sensor erlaubt es, Videos mit 1080p mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Seine Entwicklung dürfte in den kommenden Monaten dafür sorgen, dass zahlreiche Kompaktkameras mit entsprechenden Videofunktionen auf den Markt kommen. Derzeit gibt es nur wenige Kompaktgeräte, die volle HD-Auflösung erreichen.

Die Pixel des MT9F001 sind nur 1,4 Mikrometer groß. Der Aptina MT9F001 soll im ersten Quartal 2010 in die Massenfertigung gehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Loongson 3A5000
Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Tester.Tester 12. Nov 2009

Bin ich nicht unbedingt deiner Meinung. Bei gleichbleibender Pixelzahl kannst du ein Bild...

OldFart 12. Nov 2009

Euphemismus nennt man das wohl im Volksmund. Es ist schlicht und ergreifend keine...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /