Abo
  • Services:

Aptina entwickelt 14-Megapixel-Sensor für Kompaktkameras

Full-HD-Video mit 1080p möglich

Aptina hat mit dem MT9F001 einen Kamerabildsensor vorgestellt, der eine Auflösung von 14 Megapixeln erreicht und Videos mit Full-HD mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Verwacklern soll die elektronische "Bildstabilisierung" entgegenwirken, die in den Sensor eingebaut ist, teilte Aptina mit. Dabei wird die Empfindlichkeit des Sensors erhöht.

Stellenmarkt
  1. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Kamera- und Objektivhersteller setzen unterschiedliche Techniken ein, um lange Belichtungszeiten ohne Stativ zu ermöglichen. Neben beweglichen Linsenelementen oder Sensoren kommt auch die Verkürzung der Belichtungszeit durch eine höhere Lichtempfindlichkeit in Betracht, auch wenn dies strenggenommen keine echte Bildstabilisierung ist.

Der neue Sensor erlaubt es, Videos mit 1080p mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Seine Entwicklung dürfte in den kommenden Monaten dafür sorgen, dass zahlreiche Kompaktkameras mit entsprechenden Videofunktionen auf den Markt kommen. Derzeit gibt es nur wenige Kompaktgeräte, die volle HD-Auflösung erreichen.

Die Pixel des MT9F001 sind nur 1,4 Mikrometer groß. Der Aptina MT9F001 soll im ersten Quartal 2010 in die Massenfertigung gehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Tester.Tester 12. Nov 2009

Bin ich nicht unbedingt deiner Meinung. Bei gleichbleibender Pixelzahl kannst du ein Bild...

OldFart 12. Nov 2009

Euphemismus nennt man das wohl im Volksmund. Es ist schlicht und ergreifend keine...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /