Abo
  • Services:

EU überarbeitet Datenschutzrichtlinie

Cookies brauchen künftig Zustimmung der Nutzer

Die Europäische Union hat die Datenschutzrichtlinie aus dem Jahr 2002 überarbeitet. Die Novellierung, die die EU-Mitgliedsstaaten in den kommenden 18 Monaten umsetzen müssen, soll den Nutzern unter anderem besseren Schutz vor den Auswirkungen von Datenpannen bei ihren Providern bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Datenschutzrichtlinie verpflichtet Provider dazu, dass sie Kunden darüber informieren müssen, wenn es zu einer Datenpanne oder einem Sicherheitsleck gekommen ist, die negative Auswirkungen auf den Nutzer haben könnten. Wenn also beispielsweise persönliche Daten von Kunden gestohlen werden, mit denen sich Straftaten begehen lassen, muss der ISP diese davon in Kenntnis setzen. Außerdem soll er sie darüber informieren, wie sie die Risiken abmildern können.

Neue Cookie-Bestimmungen

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Zentiva Pharma GmbH, Berlin

Zu den Veränderungen gehört auch der Umgang mit Cookies. So müssen künftig Webseitenbetreiber Nutzer um Erlaubnis fragen, wenn sie Cookies auf einem Computer speichern oder wenn sie die von ihnen dort abgelegten Cookies auslesen wollen.

Ohne die Zustimmung des Nutzer dürfen Cookies künftig nur dann gesetzt werden, wenn sie "unbedingt notwendig" sind und für einen Dienst genutzt werden, den der Nutzer "explizit angefordert" hat, also beispielsweise für den Einkaufswagen bei einer Bestellung in einem Onlineshop.

Problem für Werbenetze

Der europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx begrüßte die "Verbesserungen für den Schutz der Privatsphäre in der überarbeiteten Richtlinie". Kritiker hingegen befürchten, dass die Bestimmungen zu den Cookies für viele Medien und Werbenetzwerke problematisch sein werden.

2002 war bei der Verabschiedung der Datenschutzrichtlinie darauf noch verzichtet worden. Bislang müssen die Anbieter Nutzer nur informieren, wenn sie Cookies setzen. Außerdem bieten Browser den Nutzern ein Cookiemanagement. So können Nutzer einstellen, dass sie Cookies grundsätzlich ablehnen oder akzeptieren, oder sie können jedes Cookie individuell behandeln.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. ab 19,99€

truez 19. Nov 2009

Sieht man leider zu oft... "hier guck mal die tolle seite" *link seh, sessionid seh, hand...

positivlernegat... 11. Nov 2009

Wer braucht bitte Cookies? Der letzte Dreck is det.


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /