Abo
  • Services:

EU überarbeitet Datenschutzrichtlinie

Cookies brauchen künftig Zustimmung der Nutzer

Die Europäische Union hat die Datenschutzrichtlinie aus dem Jahr 2002 überarbeitet. Die Novellierung, die die EU-Mitgliedsstaaten in den kommenden 18 Monaten umsetzen müssen, soll den Nutzern unter anderem besseren Schutz vor den Auswirkungen von Datenpannen bei ihren Providern bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Datenschutzrichtlinie verpflichtet Provider dazu, dass sie Kunden darüber informieren müssen, wenn es zu einer Datenpanne oder einem Sicherheitsleck gekommen ist, die negative Auswirkungen auf den Nutzer haben könnten. Wenn also beispielsweise persönliche Daten von Kunden gestohlen werden, mit denen sich Straftaten begehen lassen, muss der ISP diese davon in Kenntnis setzen. Außerdem soll er sie darüber informieren, wie sie die Risiken abmildern können.

Neue Cookie-Bestimmungen

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

Zu den Veränderungen gehört auch der Umgang mit Cookies. So müssen künftig Webseitenbetreiber Nutzer um Erlaubnis fragen, wenn sie Cookies auf einem Computer speichern oder wenn sie die von ihnen dort abgelegten Cookies auslesen wollen.

Ohne die Zustimmung des Nutzer dürfen Cookies künftig nur dann gesetzt werden, wenn sie "unbedingt notwendig" sind und für einen Dienst genutzt werden, den der Nutzer "explizit angefordert" hat, also beispielsweise für den Einkaufswagen bei einer Bestellung in einem Onlineshop.

Problem für Werbenetze

Der europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx begrüßte die "Verbesserungen für den Schutz der Privatsphäre in der überarbeiteten Richtlinie". Kritiker hingegen befürchten, dass die Bestimmungen zu den Cookies für viele Medien und Werbenetzwerke problematisch sein werden.

2002 war bei der Verabschiedung der Datenschutzrichtlinie darauf noch verzichtet worden. Bislang müssen die Anbieter Nutzer nur informieren, wenn sie Cookies setzen. Außerdem bieten Browser den Nutzern ein Cookiemanagement. So können Nutzer einstellen, dass sie Cookies grundsätzlich ablehnen oder akzeptieren, oder sie können jedes Cookie individuell behandeln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

truez 19. Nov 2009

Sieht man leider zu oft... "hier guck mal die tolle seite" *link seh, sessionid seh, hand...

positivlernegat... 11. Nov 2009

Wer braucht bitte Cookies? Der letzte Dreck is det.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /