Die geheimen Quellcode-Scherze von Monkey Island

Entwickler der Special Edition hat auskommentierte Dialoge veröffentlicht

Im Quellcode von Software verbergen sich oft Kommentare der Entwickler oder deaktivierte Programmteile. Jetzt sind einige bislang unveröffentlichte Dialoge des Adventureklassikers The Secret of Monkey Island ans Tageslicht gekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Kannst du mir sagen, wo die Spieleabteilung ist?": Diesen nur für Insider lustigen Scherz über Lucas Arts hätte Guybrush Threepwood, Hauptfigur von The Secret of Monkey Island, fast in dem Adventureklassiker gerissen. Hat er aber nicht, denn obwohl der Satz inklusive mehrerer Antwortmöglichkeiten vorbereitet war, ist er im fertigen Spiel nicht aufgetaucht. Grund: Das Entwicklerteam rund um Ron Gilbert und Tim Schafer hat diese Zeile mit einer Reihe weiterer Szenen vor der Veröffentlichung aus dem Spiel entfernt. Im Quellcode waren die Sätze all die Jahre aber weiterhin enthalten.

 

Wiedergefunden hat der Spieldesigner Adam Bormann die verborgenen Dialoge bei seiner Arbeit für die Special Edition von Secret of Monkey Island. Er ist darauf gestoßen, als er für das im Juli 2009 veröffentlichte Remake des Spiels ein neues Hilfesystem programmiert und sie auf einem Blog der Lucas-Arts-Entwickler veröffentlicht hat. Bahnbrechende Erkenntnisse über das Spiel sind nicht zu entdecken, aber es gibt einige, jetzt etwas ausführlichere, durchaus amüsante Wortwechsel zwischen Guybrush und Governor Marley sowie mit dem Schiffshändler Stan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /