Abo
  • IT-Karriere:

SAPs Technikchef fordert freies Java

Unabhängige Java-Stiftung soll Programmiersprache und Plattform übernehmen

Angesichts der bevorstehenden Übernahme von Sun durch Oracle fordert SAPs Technikchef Vishal Sikka einen Rückzug von Sun aus dessen führender Rolle in Sachen Java. Die Programmiersprache und Plattform sollte einer herstellerunabhängigen Organisation übergeben und die Java Virtual Machine als Open Source freigegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Java-Industrie durchlaufe derzeit einen großen Wandel und es gebe heftige Diskussionen um die Offenheit von Java und des Java Community Process (JCP). Derzeit werde der JCP stark von Sun dominiert, was nicht immer zum Wohle aller Parteien war, schreibt Sikka in einem Blogeintrag.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Dabei sei Java das Lebenselixier der IT-Industrie. Die technischen Schnittstellen sollten gemeinsam entwickelt werden, immun gegenüber Beeinflussungen. Zudem sollte die Community in der Lage sein, enger miteinander zusammenzuarbeiten.

Um die Rolle von Java als Wachstumsfaktor für wirtschaftliches Wachstum zu erhalten, müsse die Leitung der Sprache und Plattform an eine offene Organisation übertragen werden, die nicht von einem Hersteller dominiert wird, so Sikka weiter. Java sollte frei von allen Lasten sein, um einen fairen Wettbewerb zwischen kompatiblen Implementierungen zum Wohle aller Kunden zu ermöglichen.

Als gutes Beispiel führt Sikka Eclipse an: eine brillante Technik, die sehr viele aufgriffen, nachdem sie freigegeben wurde. In der Übernahme von Sun durch Oracle sieht Sikka die Chance, den Java Community Process zu öffnen und an eine gleichermaßen unabhängige Organisation zu übergeben. Die Java Virtual Machine sollte als Open Source freigegeben und an ein unabhängiges Board übergeben werden - einschließlich der Lizenzbedingungen, die derzeit eine Implementierung in freier Software verhindern.

Sikka verweist zudem darauf, dass Oracle 2007 ähnliche Forderungen aufgestellt hat. Sollte Oracle als neuer Sun-Eigentümer seine Vorschläge wiederholen, wäre SAP bereit, sich mit signifikanten Investitionen und personellem Engagement an einer Java-Stiftung zu beteiligen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€

St. Martin 12. Nov 2009

Jedenfalls nicht notwendig, aber für's erste vielleicht einfacher. Trotzdem sehe ich...

Andrey 11. Nov 2009

Im Prinzip ist die Tatsache, dass Java eine proprietäre Plattform ist, einer der Gründe...

PG 11. Nov 2009

Mal schauen.. SAP hat ein System, das 1. Hardware 2. Betriebssystem 3. Datenbank 4. Java...

redwolf 11. Nov 2009

Stimme dir voll zu. Damit die Sprache nicht in mehrere Dialekte verfällt hat SUN ja auch...

nicoledos 11. Nov 2009

die haben eben jetzt eine warme Hose, selbst auf java gesetzt und jetzt fällt deren...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

    •  /