Abo
  • Services:

Microsofts Patchday: Drei Sicherheitslecks im Windows-Kernel

Excel-Patch korrigiert gleich acht gefährliche Sicherheitslücken

Insgesamt sechs Sicherheitslücken in Windows beseitigt Microsoft an diesem Patchday. Allein drei Fehler stecken im Windows-Kernel. Zudem beseitigt ein Patch für Excel mit einem Schlag acht Sicherheitslücken in Microsofts Tabellenkalkulation, ein weiterer Patch korrigiert einen Fehler in Word.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Fehler im Windows-Kernel können zur Ausführung beliebigen Codes verwendet werden. Das eine Sicherheitsloch lässt sich über präparierte Embedded-OpenType-(EOT-)Fonts ausnutzen, so dass ein Angriff aus der Ferne möglich ist. Die beiden anderen Sicherheitslücken erfordern, dass der Angreifer Zugriff auf das System hat, um dann Code im Kernel-Modus auszuführen. Der veröffentlichte Patch soll die Fehler in Windows 2000, XP, Vista, Windows Server 2003 sowie 2008 beseitigen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach

Eine Sicherheitslücke in der Windows-Komponente Web Services on Devices (WSD) API kann zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden. Ein Angreifer kann das Sicherheitsleck ausnutzen, indem eine manipulierte Nachricht an die WSD-TCP-Ports 5357 oder 5358 gesendet wird. Mit einem Patch für Windows Vista und Windows Server 2008 wird der Fehler korrigiert. Andere Windows-Versionen sind von dem Fehler nicht betroffen.

In Microsofts Active Directory steckt ein Sicherheitsloch, das für einen Denial-of-Service-Angriff verwendet werden kann. Mit einem Patch soll der Fehler in Windows XP, Windows Server 2000, 2003 sowie 2008 beseitigt werden. Ein weiteres Sicherheitsleck steckt nur im License Logging Server von Windows 2000 und kann zur Codeausführung missbraucht werden. Ein Angreifer kann mittels spezieller RPC-Nachrichten den Fehler ausnutzen, was der bereitgestellte Patch aber verhindern soll.

Mit einem Patch für die Tabellenkalkulation Excel XP, 2003, 2007, 2004 für Mac, 2008 für Mac und den Excel-Viewern werden gleich acht Sicherheitslücken korrigiert. Alle acht Fehler können zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden, indem ein Opfer zum Öffnen einer präparierten Excel-Datei verleitet wird.

Schließlich korrigiert Microsoft noch einen Programmfehler in Word XP, 2003, 2004 für Mac, 2008 für Mac sowie im Word-Viewer, der gleichfalls zur Ausführung beliebigen Codes verwendet werden kann. Mit dem Patch soll der Fehler nicht mehr auftreten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

_UPPERcase 12. Nov 2009

ok. interessant, hätt mir gedacht das wär die selbe lücke. naja, wieder was dazugelernt :)

_UPPERcase 12. Nov 2009

genau diese lücke ist für win2000/2003 ausnutzbar wo ist da also ein neues feature für ne...

SuperSuperUser 11. Nov 2009

Die Linuxer sind also stolz drauf, wenn ihnen unfertiger und nicht zuende getesteter Kram...

hugo_ 11. Nov 2009

do not trust browsed sites

_UPPERcase 11. Nov 2009

find diesen dienst auch ekelhalft. hab mal bei mir diesen port offen gesehen und dann...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /