Abo
  • Services:

Kommt Nvidias Fermi erst 2010?

Verwirrung durch Berichte aus Taiwan

Seit Nvidia seine Fermi-Architektur Ende September 2009 vorgestellt hat, schweigt das Unternehmen zu weiteren Plänen mit der neuen GPU. Damals hieß es, sie solle noch 2009 auf den Markt kommen. Nvidia bestätigte das gegenüber Golem.de erneut, taiwanische Berichte widersprechen dem jedoch.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Branchendienst Digitimes berichtet, Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang habe in einer Telefonkonferenz mit Analysten gesagt, Produkte mit Fermi-GPUs würden erst im ersten Quartal des Nvidia-Geschäftsjahres 2011 erscheinen. Dieses beginnt am 26. Januar 2010. Dann solle Fermi für die Linien Geforce, Quadro und Tesla auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen

Um welche Telefonkonferenz es sich dabei handelt, gibt Digitimes jedoch nicht an. Nvidia hatte seine Quartalszahlen am 9. November 2009 vorgelegt, inzwischen ist auch ein Mitschnitt der anschließenden Telefonkonferenz bei Nvidia zu finden.

Darin gibt Huang zwar an, dass die Erhöhung der Produktionsausbeute (yield) bei TSMC derzeit das einzige sei, worum er sich kümmere - wie berichtet läuft der 40-Nanometer-Prozess des Chipherstellers derzeit noch nicht rund. Eine Unterscheidung zwischen den drei Produktlinien, die mit Fermi erscheinen sollen, machte Huang jedoch nicht. Nvidia Deutschland bekräftigte auf Anfrage von Golem.de, dass Fermi-GPUs noch 2009 erscheinen sollen. Für welche Serien, erklärte das Unternehmen dabei ebenfalls nicht.

Nach Informationen aus der Hardwarebranche, die Golem.de vorliegen, sollen zuerst zwei Geforce-Karten unmittelbar vor Weihnachten vorgestellt werden. Ob sie dann auch lieferbar sind, steht noch nicht fest. Auch AMDs Radeon-5000-Serie ist seit Vorstellung ständig knapp, deren GPUs werden ebenfalls bei TSMC in 40-nm-Technik hergestellt.

Noch kaum inoffizielle Informationen gibt es zum Termin für Tesla- und Quadro-Produkte mit Fermi-GPUs. In der Quartalskonferenz sagte Jen-Hsun Huang zu Fermi aber: "Enthusiasten auf der ganzen Welt warten sehnsüchtig darauf, dass wir ausliefern." Das deutet darauf hin, dass Nvidia - wie früher auch schon - mit der neuen Architektur zuerst die High-End-Produkte für Spiele auf den Markt bringt und erst später die Modelle für professionelle Anwendungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 45,99€ (Release 19.10.)

Johannes Burgel 10. Nov 2009

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NzY4MA

gold3n 10. Nov 2009

okay hätte das "gurken" mal in anführungszeichen setzen sollen. auch mit der 8800 lässt...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /