Roomba wird zum Pac-Man

Entwickler in den USA bauen Pac-Man-Spiel mit Staubsaugerrobotern

Drei Softwareentwickler aus den USA haben den Pac-Man aus dem Computer geholt: Um die Funktionsweise ihrer Steuerungssoftware für Flugroboter zu demonstrieren, haben sie ein Pac-Man-Spiel auf dem Fußboden aufgebaut - mit den Staubsaugerrobotern Roomba von iRobot als Spielfiguren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer erinnert sich nicht an das Computerspiel Pac-Man aus den 1980er Jahren, bei dem der Spieler seine Figur durch ein Labyrinth steuern, Pillen fressen und sich dabei vor gefräßigen Gespenstern schützen musste? Vor einigen Jahren wurde der zweidimensionale gelbe Pac-Man dreidimensional. Jetzt hat ihn eine Gruppe von Softwareentwicklern in den USA aus dem Computer ins reale Leben geholt - in Form von Roombas, den Staubsaugerrobotern von iRobot.

 

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d)
    medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. Medical Data Scientist (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, bundesweit
Detailsuche

Auf dem Fußboden in einem großen Raum haben die Entwickler mit Klebeband ein Labyrinth markiert, in dem sie weiße Schnipsel ausgelegt haben, die der Pac-Man-Roboter aufliest. In dem Labyrinth tummeln sich insgesamt fünf Roombas: ein Pac-Man und vier Gespenster, die alle mit Masken gekennzeichnet sind.

Autonome Gespensterroboter

Das Pac-Man wird per Joystick ferngesteuert. Die Gespenster hingegen agieren selbstständig - wie bei dem Spiel üblich. Hat eines der Gespenster den Roomba ausgemacht, verfolgt er ihn, und der Spieler muss seinen Pac-Man-Roboter in Sicherheit bringen. An vier Stellen im Labyrinth liegen jedoch Pillen, die dem Pac-Man Kraft verleihen, um die Gespensterroboter unschädlich zu machen.

Das Spiel selbst läuft auf einem Computer, auf dessen Bildschirm die Position durch Symbole im Spielfeld dargestellt wird - das Labyrinth auf dem Fußboden wurde also nur für das Video aufgezeichnet. Die Positionsbestimmung der Roombas erfolgt mit Hilfe eines eingebauten Odometers und des Systems Hagisonic Stargazer, das eigens für die Positionsbestimmung von Robotern in Räumen entwickelt wurde.

Positionsangabe in Echtzeit

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Die Roboter und der Computer sind drahtlos miteinander verbunden. Jeder Roboter sendet in Echtzeit drahtlos seine Position an den Computer und die anderen Roboter. Das verhindert, dass die Gespenster sich gegenseitig ins Gehege kommen oder gar zusammenstoßen.

Die drei Entwickler, die am Research and Engineering Center for Unmanned Vehicles (RECUV) an der Universität des US-Bundesstaates Colorado in Boulder arbeiten, haben das Spiel Roomba Pac-Man geschaffen, um das von ihnen entwickelte Softwarepaket zur Steuerung unbemannter Luftfahrzeuge (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) vorzuführen. Außerdem sei es eine tolle Gelegenheit gewesen, "einige unserer Fertigkeiten zu unserer eigenen Unterhaltung einzusetzen", schreiben sie auf ihrer Website.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nath 10. Nov 2009

Also der Pac-Man zumindest ist ein Roomba einer älteren Generation, erkennbar an der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Jochen Homann: Der Regulierer, der nicht regulieren wollte
    Jochen Homann
    Der Regulierer, der nicht regulieren wollte

    Der grüne Verbraucherschützer Klaus Müller kommt, Jochen Homann geht. Eigentlich kann es in der Bundesnetzagentur nur besser werden.
    Ein IMHO von Achim Sawall

  2. Sicherheitslücken identifizieren und ausmerzen
     
    Sicherheitslücken identifizieren und ausmerzen

    Cyberattacken sind für viele Unternehmen ein Risikofaktor. Wie sich Sicherheitslücken finden und Systeme schützen lassen, erläutern drei Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /