Abo
  • Services:

TeX-Distribution TeX Live 2009 veröffentlicht

DVD mit kompletten freien Satzsystem-TeX-Paketen

Die von der TeX User Group zusammengestellte DVD rund um das Satzsystem TeX ist in der Version 2009 erhältlich. Benutzer sollten auf die neue Version umsteigen, für die Vorjahresversion 2008 gibt es ab sofort keine Updates mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Die komplette Sammlung an Tools, Makros, Templates und Schriften rund um das Satzsystem TeX, die auf einer DVD zusammengestellt wurde, ist zunächst nur über die Server des Comprehensive TeX Archive Network (CTAN) als xz-komprimiertes Image erhältlich. In wenigen Tagen soll die DVD auch im Buchhandel zu haben sein. Die DVD umfasst im komprimierter Form 1,4 GByte, entpackt belegt das ISO-Image 2,9 GByte Speicherplatz.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wasserburg am Inn
  2. Dr. Eilebrecht SSE GmbH & Co. KG, Leonberg

Neben Binärdateien für i386-NetBSD bringt die neue Version nun auch Pakete für die unter Windows verwendete Unix-Umgebung Cygwin mit. Pakete für OpenBSD und FreeBSD sind ab dieser Version nur noch über deren eigene Repositories erhältlich.

Mit TeX Live 2009 veröffentlicht die TeX User Group die bislang umfangreichste Distribution des freien Satzsystems, die fast alle derzeit verfügbaren Pakete für TeX sowie die darauf aufsetzenden Makrosprachen LaTeX und ConTeXt enthält. Zusätzlich bringt die DVD die Hilfsprogramme Metafont für Vektorschriftarten sowie Metapost für Vektorgrafiken mit. Mit Asymptote bietet TeX Live zusätzlich eine neue Sprache zur Beschreibung von Vektorgrafiken für mathematische und technische Zeichnungen.

Der für Einsteiger geeignete Editor TeXworks wurde auf Windows portiert und liegt der DVD bei. Für MacOS X wurde TeXworks ebenfalls übersetzt, als Vorbild diente der dort eingesetzte Editor TeXshop. Für Ubuntu und Debian liegen inoffiziell Pakete des neuen Editors und PDF-Betrachters in den PPA- beziehungsweise in den Testing-Repositories vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 2,99€

bralla 14. Nov 2009

UTF8 - KASPER, bei Tex hat man alle Umlaute gefälligst Ascii zu kodieren \"und das \"ast...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /