Abo
  • Services:

EU ist gegen eine Übernahme von Sun durch Oracle

Kommission äußert Bedenken wegen MySQL

Die EU-Kommission hat Bedenken bezüglich der geplante Übernahme von Sun durch Oracle und diese in einem sogenannten Statement of Objections formuliert. Dabei geht es allein um MySQL, denn die EU-Kommission sieht den Wettbewerb gefährdet, sollte Oracle in Besitz der freien Datenbank kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Statement of Objections fasst die aktuelle Position der EU-Kommission zur geplanten Übernahme von Sun durch Oracle zusammen. Wie aus einer Mitteilung von Sun an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, beschränken sich die Bedenken der EU allein auf die Übernahme des zu Sun gehörenden freien Datenbanksystems MySQL durch Oracle. Die Kommission befürchtet, dass die Kombination von MySQL mit Oracles proprietären Datenbankprodukten negative Effekte auf den Wettbewerb im Markt für Datenbanken haben wird.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Eine endgültige Entscheidung ist damit allerdings noch nicht gefallen, es handelt sich um ein vorbereitendes Dokument. Sun erklärt bereits vorsorglich, gegen eine entsprechende Entscheidung der EU könne vor dem Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften vorgegangen werden.

Oracle betont derweil, die Übernahme von Sun sei essenziell für den Wettbewerb im High-End-Server-Markt und um die Plattformen Sparc und Solaris wiederzubeleben. Negativen Einfluss auf den Wettbewerb gebe es nicht im Geringsten, die Einschätzung der EU-Kommission zeige deren falsches Verständnis des Wettbewerbs im Datenbankmarkt und der Dynamik von Open Source. Da MySQL Open Source sei, könne niemand die Software kontrollieren. Da Oracle und MySQL sehr unterschiedliche Produkte seien, gebe es für die EU keine rechtliche Basis, um Einwände gegen die Übernahme zu äußern. Dabei verweist Oracle auch auf die Entscheidung des US-Justizministeriums, das die Übernahme gebilligt hat.

Darüber hinaus kündigt Oracle vehementen Widerstand gegen das Statement of Objections an.

Kritiker der Übernahme hingegen begrüßen die Entwicklung: "Wer behauptet, der Open-Source-Charakter von MySQL sorge ganz alleine für Wettbewerb, übersieht völlig, dass Open Source eine Distributionsmethode ist, MySQL aber von einer dahinter stehenden Firma abhängt, die mit den geistigen Eigentumsrechten Einnahmen generiert und so die weitere Entwicklung finanziert", sagt Florian Müller, der im Auftrag von MySQL-Gründer Michael Monty Widenius eine Kampagne gegen die Übernahme von MySQL durch Oracle führt. Und weiter: "Warum hätte Sun eine Milliarde Dollar für etwas bezahlt, was man 'forken' kann? Warum schließt Oracle nicht einfach den Sun-Kauf auf die Schnelle ohne MySQL ab und 'forkt' dann auch, wenn das angeblich so einfach ist und es nicht darauf ankommt, wem die Rechte an MySQL gehören?"



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€

Ekelpack 10. Nov 2009

PostgreSQL ist nach wie vor nicht in der Lage Datenbankübergreifende Abfragen...

DatenMann 10. Nov 2009

Yep, und das ist Oracle ein Dorn im Auge, deshalb finden sie wohl es gehört eingekauft...

Ekelpack 10. Nov 2009

unnützer Haufen...

QDOS 10. Nov 2009

ja stimmt schon hört sich stark nach dem letzten Statement von Stallman an...

Siga9876 10. Nov 2009

Ich weiss auch nicht, was die so herumhampeln wegen MySQL. Wenn es eh nix einbringt, kann...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /