Abo
  • Services:

Art. Lebedev macht Stromsteckdose zum Schachtelteufel

Ausfahrbare Mehrfachsteckdose

Das russische Designstudio Art. Lebedev hat eine Neuinterpretation der Mehrfachsteckdose vorgestellt. Sie soll weniger aufdringlich sein als eine Steckerleiste und nur bei Bedarf zum Vorschein kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Normalzustand schaut nur eine Dose aus der Wand. Der größte Teil der Mehrfachsteckdose wird durch eine Arretierung zurückgehalten. Ein Schalter löst die Umklammerung und lässt den Kubus mit einer Sprungfeder aus der Wand schnellen.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Voll ausgefahren gibt der Rozetkus 3D vier weitere Stromanschlüsse frei. Die primäre Stromdose wird mit LEDs blau beleuchtet. So kann sie auch im Dunkeln gefunden werden. Noch gibt es von der Rozetkus 3D von Art. Lebedev lediglich einen Entwurf. Ob jemals ein Produkt daraus wird, ist nicht bekannt.

Das russische Designbüro hat auch schon einige Projekte verwirklicht. Dazu gehören mehrere Tastaturen, deren Tasten mit einzelnen OLEDs bestückt sind. Die Produkte wurden meist mit einer sehr langen Vorlaufzeit angekündigt, bis sie tatsächlich erhältlich waren. Die Tastatur Optimus wurde zum Beispiel Mitte 2005 vorgestellt - erst 2008 wurde sie ausgeliefert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-31%) 23,99€
  4. 49,97€ (Bestpreis!)

Rattenhund 12. Mär 2012

Ich habe 400 volt eingang im Haus ! es kommen aber nur 4 kabel an ! 3x 230 1x erde Meine...

MartinX 16. Nov 2009

Vielen Dank für Deine Antwort. Da kann ich Dir selbstverständlich nur Recht geben. Seriös...

klobiger 14. Nov 2009

Komisch, davon sprach ich ja. Und deshalb sind diese Stecker auch etwas klobiger, als die...

Artikel 11. Nov 2009

Hi, danke dir, sind ja nette Artikel dabei. Bei mir ist es halt so, dass das Navi eine...

MCE 11. Nov 2009

Haha, die Explosionszeichnung sieht ja wirklich überzeugend aus ... M.C.E.


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /