• IT-Karriere:
  • Services:

Paint.net 3.5 zollt Windows 7 Tribut

Finale Version 3.5 der Bildbearbeitung erschienen

Die Bildbearbeitung Paint.Net 3.5 steht in der finalen Version 3.5 zum Download bereit. Die Benutzeroberfläche zeigt eine stärkere Orientierung an den neuen Windows-Versionen Vista und 7. Neue Effekte wie Verzerrungen und Unschärfe kamen ebenso dazu wie Geschwindigkeitsverbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Paint.Net 3.5 zeigt wie die Beta unter Vista und Windows 7 halbdurchsichtige Rahmen und Schattenwürfe. Dazu muss die Glass-Oberfläche aber auch aktiviert sein. Für XP-Nutzer sieht Paint.net gegenüber der Vorversion unverändert aus.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Die Entwickler betonen auch die verbesserte Arbeitsgeschwindigkeit und den niedrigeren Hauptspeicherverbrauch. Auch die Akkubelastung von Notebooks soll reduziert werden - dazu wurde das Auswahlwerkzeug verändert. Es wird nicht mehr animiert.

Das Programm soll außerdem schneller starten und Bilder mit mehr Tempo öffnen. Auch auf der Festplatte benötigt das Bildbearbeitungsprogramm nun rund 12 MByte weniger Platz. Für Paint.net wird zwingend das .NET Framework 3.5 SP1 benötigt. Fehlt es, wird es automatisch nachinstalliert.

Das Textwerkzeug wurde komplett neu entwickelt und soll weniger Probleme mit Abstürzen und fehlenden Schriften aufweisen. Unter Windows 7 wird Directwrite anstatt GDI (Graphics Device Interface) eingesetzt. Unter Windows Vista wird DirectX 11 empfohlen, um diese Funktion zu nutzen. Andernfalls wird hier GDI+ eingesetzt. Um neu installierte Fonts im Schriftwerkzeug anzuzeigen, muss Paint.net nun auch nicht mehr neu gestartet werden. Die Darstellung der Schriften im Auswahldialog wurde außerdem verbessert.

Die integrierte Updatefunktion führt Aktualisierungen jetzt im Hintergrund aus - und installiert sie nach einem Neustart des Programms. Bisher blockierte ein Update die Anwendung. Die vollständige Liste aller Änderungen haben die Entwickler im Blog veröffentlicht.

Paint.Net 3.5 kann ab sofort heruntergeladen und kostenlos genutzt werden. Zahlreiche Plug-ins werden über ein Forum von Paint.net zum Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Autor 12. Nov 2009

stimmt, da war ja mal was namens PP ... fand's damals auch gut. Für einfache Aufgaben tut...

XnView 11. Nov 2009

Ich finde XnView noch besser. Das kann sogar Photoshop plugins laden. Alle einfachen...

Himmerlarschund... 10. Nov 2009

Was genau ist an 2 Buchstaben eigentlich nicht zu verstehen? "OT" heißt: Juckt's dich...

Himmerlarschund... 10. Nov 2009

Ist mir klar soweit. Eben, und das ist unpraktisch.

Himmerlarschund... 10. Nov 2009

Hast du mal versucht, es einfach auf nem USB-Stick zu installieren? Sollte meiner Meinung...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /