Project-Open veröffentlicht Version 3.4

Projektverwaltungs- und Buchhaltungssoftware mit neuer Dienstverwaltung

Die webbasierte Projektverwaltung Project-Open hat mit der neuen Version die Oberfläche überarbeitet und zusätzliche Module integriert. Die Software, die für kleine und mittelständische Unternehmen gedacht ist, ist erstmals auch für Windows verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

In der neuen Version 3.4 der Projektverwaltung Project-Open haben Entwickler auch an der Geschwindigkeit gearbeitet, die Software soll nun auch bei mehr als 1.000 aktiven Benutzern deutlich schneller laufen als zuvor. Die grafische Oberfläche lässt sich nun über CSS-Skins optisch beliebig anpassen und bringt ein einklappbares Menü mit. Zusätzlich wurde eine Dienstverwaltung integriert, die als Modul beiliegt.

Stellenmarkt
  1. Sachgebietsleiterin (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

Ein zusätzliches Modul bietet eine Helpdesk-Funktion. Außerdem können über weitere Module Inventare und Angebotserstellungen verwaltet werden. Als Versionskontrolle verwendet Project-Open die Software CVS. Über das Modul "Dynamic Workflows" können zusätzliche Objekte verwaltet werden und es enthält Workflow-Templates für Budgets oder Stundenabrechnungen. Im neuen Wiki ist eine umfangreiche Dokumentation enthalten.

Neben Installern für die Linux-Systeme Ubuntu, Debian, Red Hat Enterprise Linux 5 und CentOS 5 liegt auf der Downloadseite des Projekts auch der neue Windows-Installer zum Download bereit. Ein VMware-Image basierend auf CentOS 5 und installiertem Project-Open ist dort ebenfalls verfügbar. Außerdem kann man sich in einer Onlinedemo ein Bild von der umfangreichen Software machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jorgosch 11. Nov 2009

Man kann jede Sache von zwei Seiten sehen, was hier als zusammengewürfelt bezeichnet...

Versionator 10. Nov 2009

Warum ein vollkommen überholtes Tool? Versteht das einer?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln
    Nvidia Ada
    Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

    Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

  2. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  3. Mikromobilität: Amazon setzt auf E-Lastenräder für Auslieferungen
    Mikromobilität
    Amazon setzt auf E-Lastenräder für Auslieferungen

    Amazon eröffnet in London ein Mikromobilitätszentrum und will von dort aus Pakete mit E-Lastenrädern ausliefern lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /