Abo
  • IT-Karriere:

Intel: Nächste Atom-Generation angeblich zum Jahreswechsel

Ankündigung angeblich für den 21. Dezember 2009 geplant

Noch vor Weihnachten wird Intel Details zur kommenden Atom-Generation mit Codenamen Pineview veröffentlichen und bereits zur CES Anfang 2010 in Las Vegas sollen Gerätehersteller Systeme mit dem Atom N450 vorstellen, meldet die Hardwarewebsite Xbit-Labs.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel wird die nächste Atom-Generation mit einer Pressemitteilung am 21. Dezember 2009 ankündigen, meldet Xbit-Labs unter Berufung auf ein Intel-Dokument. Auf der CES in Las Vegas sollen dann erste Netbooks und Nettops mit dem Atom N450 starten.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Damit wolle Intel für Wirbel rund um die neuen Atom-Prozessoren sorgen, denn der Chiphersteller plant eine schnelle Umstellung auf die Plattform mit Codenamen Pine Trail, die auf den neuen Atom-Prozessoren mit Codenamen Pineview basiert.

Bislang hat Intel nur einige rudimentäre Informationen zu Pineview und Pine Trail offiziell veröffentlicht: Der wichtigste Unterschied zur aktuellen Atom-Plattform Diamondville: Statt CPU, North- und Southbridge wird der Chipsatz in einen Baustein gepackt, die Grafik wandert in den Prozessor. Zu diesem nur als "Tiger Point" bekannten Baustein gibt es aber noch keine offiziellen Informationen.

Nach Informationen von HKEPC aus dem Juni 2009 wird Pine Trail mit drei Atom-Prozessoren starten: dem N450 für Netbooks mit 1,66 GHz für 63 US-Dollar sowie den Nettop-CPUs D410 für 43 US-Dollar mit gleichem Takt. Zudem soll mit dem Atom D510 auch ein Pineview-Prozessor mit zwei Kernen auf den Markt kommen, der 63 US-Dollar kosten soll. Alle werden über 512 KByte L2-Cache pro Kern verfügen.

Der zu Pine Trail gehörende Chipsatz soll unbestätigten Informationen von HKEPC zufolge "NM10" heißen. Gegenüber den Diamondville-Komponenten aus Atom-CPU, 945GSE und ICH7 für den Chipsatz mit ihren 16 Watt TDP soll das Paket aus Pineview-Atom und NM10 nur noch 7 Watt aufnehmen. Auch die "average power", also die im Betrieb typische Leistungsaufnahme, soll sich mit der neuen Plattform von 4 auf 2 Watt halbieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

So Nie 10. Nov 2009

Ich lebe vor allem von der Dummheit, Arroganz, Überheblichkeit und maßlosen...

äinüänäü 10. Nov 2009

würde dir ja prinzipiell zustimmen, wobei ich mich für bluray eher weniger interessiere...

öjbö 10. Nov 2009

hast du ne ahnung, wieviele geeks gerne n portables mediacenter mit full hd hätten ;)

notan 10. Nov 2009

Wozu soll 64 Bit gut sein? - Damit man bei jedem Registerzugriff doppelt so viel Daten...

zserie 09. Nov 2009

Die Z-Serie der Atoms ist ja u.a. für den embedded Bereich gedacht und wird daher wohl...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /