Abo
  • Services:

Mozillas Jetpack 0.6 bietet Zugriff auf Menüs

Neue APIs erweitern Möglichkeiten für Entwickler

Die Mozilla Labs arbeiten weiter an Jetpack, der Basis für künftige Firefox-Erweiterungen, die mit Webtechnik erstellt werden können. Die neue Version 0.6 wartet dazu mit neuen APIs auf, die die Möglichkeiten von Entwicklern erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Jetpack 0.6 führt zwei wesentliche neue APIs ein: ein sicheres Einstellungssystem und die Möglichkeit, den Browser um eigene Menüs zu erweitern beziehungsweise die bestehenden zu verändern. Damit ist es möglich, aus Jetpack auf Mozillas Menüs zuzugreifen, eigene Einträge anzulegen und mit zusätzlichen Funktionen zu verknüpfen. Das umfasst sowohl die Menüleiste als auch Kontextmenüs.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Das Settings-API erlaubt es Jetpack-Erweiterungen, Nutzereinstellungen und Log-in-Daten permanent zu speichern. Entwickler müssen lediglich festlegen, welche Daten gespeichert werden sollen, Jetpack erstellt dann das notwendige Interface.

 

Jetpack selbst kommt als Firefox-Erweiterung und stellt die Basis einer neuen Generation von Firefox-Erweiterungen dar, die mit Firefox 4.0 fest in den Browser integriert werden soll. Diese neue Generation von Erweiterungen wird mit Webtechnologien wie HTML, CSS und Javascript entwickelt und kann ohne einen Neustart des Browsers ein- oder ausgeschaltet werden. Jetpack funktioniert allerdings erst ab Firefox 3.5.

Jetpack 0.6 steht unter labs.mozilla.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 33,49€
  3. 12,99€
  4. 4,99€

herr jeminee 09. Nov 2009

Oh weh, es gibt den Befehl "sudo rm *" und/oder "del *"!!! Da löscht man gleich ganze...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /