Murdoch will Google ausschließen

Inhalte aus Murdochs Medien sollen kostenpflichtig werden

Der Medienunternehmer Rupert Murdoch ist seit langem erklärter Befürworter kostenpflichtiger Inhalte. In einem Interview sagte er, er erwäge, Nachrichtenaggregatoren weitgehend von seinen Angeboten auszuschließen und Inhalte nur gegen Bezahlung anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Interview mit dem australischen Fernsehsender Sky News Australia hat der Medienunternehmer Rupert Murdoch angekündigt, künftig die Seiten seiner Medien gegen Google und andere Nachrichtenaggregatoren zu sperren und gleichzeitig die Angebote kostenpflichtig zu machen. Murdoch hatte in der Vergangenheit immer wieder gegen kostenlose Inhalte im Internet Front gemacht und angekündigt, Inhalte nur gegen Bezahlung zugänglich zu machen.

Geschichtensammler

Stellenmarkt
  1. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  2. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg
Detailsuche

Es gebe, kritisierte Murdoch, "Leute, die einfach alles aufsammeln und unsere Geschichten klauen. Sie nehmen sie sich einfach ohne Bezahlung." Dazu gehörten in erster Linie Google, aber auch Microsoft oder Ask.com.

Er gestand zu, dass über die Nachrichtenaggregatoren auch Nutzer auf seine Seite kämen, die diese sonst nicht aufgerufen hätten und sie so für Werbetreibende attraktiver machten. Das Problem sei jedoch, dass es nicht genug Werbung gebe, um all die Websites profitabel zu machen. "Wir wollen lieber weniger Nutzer, die bezahlen", resümierte Murdoch.

Suchmaschinen machen keine loyalen Leser

Die Nutzer suchten nach einem Begriff bei Google und klickten vielleicht auf die Seite des Wall Street Journal, des Australian oder des Daily Telegraph. "Wenn sie darauf klicken, bekommen sie die Geschichte in einer unserer Zeitungen. Aber wer weiß schon, wer oder wo sie sind. Sie werden doch so nicht auf einmal zu loyalen Lesern unserer Inhalte."

Die Lösung sei, so Murdoch, die Suchmaschinen auszuschließen. "Wir machen das schon beim Wall Street Journal", sagte er. "Wir haben eine Mauer, aber sie geht nicht bis zur Decke." Wer einen Artikel bei Wall Street Journal anklicke und kein Abonnent der Onlineausgabe sei, der könne nur den ersten Absatz lesen. Er erwäge, dieses Modell auch auf andere seiner Medien anzuwenden.

Inhalte erstellen kostet Geld

Murdoch bekräftigte zudem, dass sein Medienunternehmen künftig keine Inhalte mehr kostenlos im Internet zur Verfügung stellen wolle. Es kostet uns viel Geld, gute Zeitungen und gute Inhalte zu schaffen", begründete Murdoch seinen Schritt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Armageddon 15. Nov 2009

Ist schon Milliardär und kriegt den Hals nicht voll, die alte Ratte... Man nennt sowas...

Na das ist... 10. Nov 2009

Ok stimmt der war auch irre löl Aber bei McGuyver gabs auch ab und zu so eine art...

hmjam 10. Nov 2009

Klingt einleuchtend - FULL-ACK

ABE 10. Nov 2009

Ja, komisch nicht? Endlich kommt mit dem E-Book eine Entwicklung die sogar Leute wie mich...

Rupert 09. Nov 2009

muss es heißen.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /