Konami vor dem Einstieg ins Musikgeschäft

Japanischer Mischkonzern will Musiksparte von JVC Kenwood übernehmen

Konami ist vor allem für Videospiele wie Metal Gear Solid bekannt. Dabei ist das Unternehmen in einer Reihe von Geschäftsfeldern tätig und betreibt unter anderem Fitnessclubs in Japan. Jetzt steht der Mischkonzern kurz vor dem Einstieg ins Musikpublishing.

Artikel veröffentlicht am ,

Der japanische Mischkonzern Konami will das Musiklabel Victor Entertainment übernehmen, das bislang der JVC Kenwood Holding gehört. Victor Entertainment ist ein bereits 1928 gegründetes Unternehmen, das zeitweilig Teil der Bertelsmann Music Group (BMG) war und inzwischen in Japan auch Animes und sonstige Fernsehsendungen und Filme vertreibt und produziert. Victor Entertainment würde insbesondere gut zur Spieleabteilung von Konami passen, die unter der Marke Konami Digital Titel wie Metal Gear Solid oder Pro Evolution Soccer 2010 veröffentlicht.

 

Stellenmarkt
  1. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Anwendungsentwickler (m/w/d)
    uniVersa Lebensversicherung a. G., Nürnberg
Detailsuche

Finanziell hat Konami derzeit mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. Im letzten halben Geschäftsjahr ging der Umsatz der Sparte Digital Entertainment um rund 44,7 Prozent auf 51,4 Milliarden Yen (rund 381 Millionen Euro) zurück - Grund dürfte vor allem sein, dass anders als im Vorjahr kein Blockbuster von der Größenordnung eines Metal Gear Solid auf den Markt kam.

Der Umsatz des Gesamtkonzerns ging im Vergleich zum Vorjahr um 22,5 Prozent auf 113,9 Milliarden Yen (845 Millionen Euro), der Nettogewinn sogar um 81,3 Prozent auf 2,2 Milliarden Yen (etwa 16,3 Millionen Euro) zurück. Für das Gesamtjahr rechnet Konami mit einem Konzernumsatz auf Vorjahresniveau in Höhe von 310 Milliarden Yen (2,3 Milliarden Euro) und einem Gewinn in Höhe von 16 Milliarden Yen (117 Millionen Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Autopilot Full Self Driving: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Autopilot Full Self Driving
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint bei der neuen Beta des Full Self Driving keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /