Abo
  • Services:

Mafia Wars auf Facebook künftig ohne Abzockerwerbung

Socialgaming-Anbieter Zynga will künftig auf unseriöse Ingame-Werbung verzichten

Einer der größten Wachstumsmärkte für die Spielebranche sind soziale Netzwerke, in denen Firmen wie Zynga oder Playfish Millionen verdienen. Aber der Markt ist im Umbruch: Zum einen steigen Konzerne wie Electronic Arts angeblich mit Übernahmen ein, zum anderen will der größte Anbieter künftig auf eine wichtige Einnahmequelle verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer Mitglied in Myspace oder Facebook ist, stolpert früher oder später über Spiele wie Mafia Wars, Fishville oder Pet Society. Zumindest in einigen dieser Titel soll es künftig keine unseriöse Werbung mehr geben, denn der Anbieter Zynga will auf entsprechende Schaltungen verzichten. Hintergrund ist, dass Spieler beispielsweise in Fishville deutlich einfacher vorankommen, wenn sie Ingame-Geld ausgeben können. Das gibt es entweder gegen echte Dollar oder Euro, oder indem man den Angeboten von ins Spiel integrierten, oft unseriösen Anzeigen folgt. Der Spieler installiert dann beispielsweise eine Werbetoolbar in seinem Browser oder lässt sich von Handyprovidern überteuerte Angebote unterbreiten und erhält dafür virtuelle Taler.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München

Den Betreibern der sozialen Netzwerke passt das nicht, weil die Angebote oft überteuert sind und deshalb für negative Schlagzeilen sorgen. Facebook hat Anfang November 2009 das gerade frisch gestartete Fishville von Zynga aus seinem Angebot entfernt. Jetzt hat das Unternehmen reagiert und angekündigt, dass innerhalb kürzester Zeit sämtliche unseriöse Werbung aus seinen Spielen verschwinden wird - mit denen die Firma bislang rund ein Drittel ihres Umsatzes generiert haben soll.

Spiele in sozialen Netzwerken erleben derzeit einen Boom. Grund ist, dass deren Fans für bestimmte Aufgaben auf andere Spieler angewiesen sind, deshalb machen sie bei der Mitstreitersuche gleichzeitig Werbung für die Titel. Die Unternehmen dahinter - neben Zynga sind noch Playfish und Playdom relevant - sind noch fast unbekannt, aber das dürfte sich ändern: Zynga plant den Börsengang, Playfish wurde nicht bestätigten Meldungen zufolge gerade von Electronic Arts übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. (-60%) 15,99€

Wurstbrot 10. Nov 2009

Das dachte ich mir auch. :)

Siga9876 09. Nov 2009

Die Presse in anderen Ländern ist halt doch schon mal besser. Natürlich nicht 99,999999...

graf blah 09. Nov 2009

zufriedener kunde? eher chef einer abzock firma^^

TutWirklichNixZ... 09. Nov 2009

Gibt wohl genug blöde... Sonst wärs ja kein Erfolg

Schrader 09. Nov 2009

Das sind keine News, das ist überhaupt nix... imho


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /