Abo
  • Services:
Anzeige

Sanyo bringt verbesserte Eneloop-Akkus auf den Markt

Neue Eneloop-Generation soll 1.500 Ladezyklen verkraften

Sanyo hat seine recht populären Akkus der Serie Eneloop überarbeitet und bringt Mitte November eine neue Eneloop-Generation auf den Markt. Die NiMH-Akkus in den Formaten AA und AAA sollen sich bis zu 1.500-mal wiederaufladen lassen.

Mehr als 100 Millionen Eneloop-Akkus hat Sanyo seit Markteinführung im November 2005 weltweit ausgeliefert. Die Eneloops zeichnen sich durch eine geringe Selbstentladung aus und sollen laut Sanyo nach sechs Monaten noch eine Restladung von 90 Prozent aufweisen, nach drei Jahren sollen es immerhin noch 75 Prozent sein. Zum Vergleich: Herkömmliche Akkus von Sanyo liegen nach sechs Monaten bei rund 70 Prozent und sind nach zwei Jahren leer.

Anzeige

Ausgeliefert werden die Eneloop-Akkus daher auch vorgeladen, wobei Sanyo auf Solarstrom setzt, um die Akkus werkseitig zu laden.

Am 14. November 2009 bringt Sanyo nun eine neue Eneloop-Generation auf den Markt, die rund 50 Prozent mehr Ladezyklen verkraften soll. Gab Sanyo für die erste Eneloop-Generation 1.000 Ladezyklen an, sollen die neuen 1.500 Ladezyklen erreichen.

Dazu trägt eine verbesserte Übergitter-Legierung (superlattice alloy) bei, die als Anode zum Einsatz kommt. Zudem hat Sanyo nach eigenen Angaben den Herstellungsprozess verbessert, was die Oberfläche der Übergitter-Legierung schützen und ihren Verfall verringern soll.

Darüber hinaus kommt ein stärkeres Material für die Außenhülle zum Einsatz, so dass diese sich dünner fertigen lässt, was der Akkuzelle mehr Raum ermöglicht. Dadurch sei es möglich, die Balance der Akkukomponenten zu optimieren, was ebenfalls zur längeren Lebensdauer beitrage, so Sanyo.

Die neuen Akus kommen in zwei Typen auf den Markt: als AA-Version mit 1.900 mAh und als kleinere AAA-Variante mit 750 mAh. Zugleich soll am 14. November 2009 auch Eneloopy auf den Markt kommen, ein Akkutester im Design eines Hundes, bei dem der Ladezustand anhand der Farbe der Nasenspitze abzulesen ist.

Am 1. Dezember 2009 soll in Japan zudem eine farbige Edition namens "Eneloop tones" folgen, jeweils ein Satz mit acht Akkus in acht Farben, die technisch den neuen Eneloops entsprechen. Sanyo will darüber hinaus neue Ladegeräte für die Eneloops anbieten, darunter der "Double/Triple Speed Quick Charger", der einen Akku in einem Drittel der Zeit und zwei Akkus in halber Zeit laden kann. Zudem listet Sanyo ein USB-Ladegerät sowie eines mit durchgeschleiftem USB-Port und ein Solarladegerät.


eye home zur Startseite
manfred r. 16. Dez 2010

habe einen akku entdeckt der eine genauso geringe selbstentladung wie die eneloop akkus...

Tosch 24. Jun 2010

Neuerdings gibt es auch einen sehr guten Ersatzakku für die Panasonic Lumix TZ10 (DMW...

Tommy_myer 08. Mai 2010

Hi, habe die eneloop tones bei www.voltronic.de gekauft. Sind mit 1500 Ladezyklen ein...

AkkuShop 09. Apr 2010

Bei uns sind sie jetzt lieferbar. Im 8er Pack. AkkuShop

Potential 10. Nov 2009

Nimmt man als Beispiel Kupfer/Zink, so ergibt sich ein Potential von -0,76 V für die Zink...


DealDoktor :: Schnäppchen-Blog / 09. Nov 2009

Eneloop-Akkus: 4er-Pack unter 9 EUR – versandkostenfrei



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Ratbacher GmbH, Montabaur
  3. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Infinity Fabric Takt?

    ms (Golem.de) | 03:16

  2. Re: Widerlegung wäre schlecht?

    Sharra | 02:58

  3. Double Rank Module?

    Braineh | 02:38

  4. Re: Der Artikel strotzt vor falschen...

    Braineh | 02:34

  5. Re: Widerlegen?

    Yeeeeeeeeha | 02:28


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel