• IT-Karriere:
  • Services:

Sanyo bringt verbesserte Eneloop-Akkus auf den Markt

Neue Eneloop-Generation soll 1.500 Ladezyklen verkraften

Sanyo hat seine recht populären Akkus der Serie Eneloop überarbeitet und bringt Mitte November eine neue Eneloop-Generation auf den Markt. Die NiMH-Akkus in den Formaten AA und AAA sollen sich bis zu 1.500-mal wiederaufladen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als 100 Millionen Eneloop-Akkus hat Sanyo seit Markteinführung im November 2005 weltweit ausgeliefert. Die Eneloops zeichnen sich durch eine geringe Selbstentladung aus und sollen laut Sanyo nach sechs Monaten noch eine Restladung von 90 Prozent aufweisen, nach drei Jahren sollen es immerhin noch 75 Prozent sein. Zum Vergleich: Herkömmliche Akkus von Sanyo liegen nach sechs Monaten bei rund 70 Prozent und sind nach zwei Jahren leer.

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Ausgeliefert werden die Eneloop-Akkus daher auch vorgeladen, wobei Sanyo auf Solarstrom setzt, um die Akkus werkseitig zu laden.

Am 14. November 2009 bringt Sanyo nun eine neue Eneloop-Generation auf den Markt, die rund 50 Prozent mehr Ladezyklen verkraften soll. Gab Sanyo für die erste Eneloop-Generation 1.000 Ladezyklen an, sollen die neuen 1.500 Ladezyklen erreichen.

Dazu trägt eine verbesserte Übergitter-Legierung (superlattice alloy) bei, die als Anode zum Einsatz kommt. Zudem hat Sanyo nach eigenen Angaben den Herstellungsprozess verbessert, was die Oberfläche der Übergitter-Legierung schützen und ihren Verfall verringern soll.

Darüber hinaus kommt ein stärkeres Material für die Außenhülle zum Einsatz, so dass diese sich dünner fertigen lässt, was der Akkuzelle mehr Raum ermöglicht. Dadurch sei es möglich, die Balance der Akkukomponenten zu optimieren, was ebenfalls zur längeren Lebensdauer beitrage, so Sanyo.

Die neuen Akus kommen in zwei Typen auf den Markt: als AA-Version mit 1.900 mAh und als kleinere AAA-Variante mit 750 mAh. Zugleich soll am 14. November 2009 auch Eneloopy auf den Markt kommen, ein Akkutester im Design eines Hundes, bei dem der Ladezustand anhand der Farbe der Nasenspitze abzulesen ist.

Am 1. Dezember 2009 soll in Japan zudem eine farbige Edition namens "Eneloop tones" folgen, jeweils ein Satz mit acht Akkus in acht Farben, die technisch den neuen Eneloops entsprechen. Sanyo will darüber hinaus neue Ladegeräte für die Eneloops anbieten, darunter der "Double/Triple Speed Quick Charger", der einen Akku in einem Drittel der Zeit und zwei Akkus in halber Zeit laden kann. Zudem listet Sanyo ein USB-Ladegerät sowie eines mit durchgeschleiftem USB-Port und ein Solarladegerät.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

manfred r. 16. Dez 2010

habe einen akku entdeckt der eine genauso geringe selbstentladung wie die eneloop akkus...

Tosch 24. Jun 2010

Neuerdings gibt es auch einen sehr guten Ersatzakku für die Panasonic Lumix TZ10 (DMW...

Tommy_myer 08. Mai 2010

Hi, habe die eneloop tones bei www.voltronic.de gekauft. Sind mit 1500 Ladezyklen ein...

AkkuShop 09. Apr 2010

Bei uns sind sie jetzt lieferbar. Im 8er Pack. AkkuShop

Potential 10. Nov 2009

Nimmt man als Beispiel Kupfer/Zink, so ergibt sich ein Potential von -0,76 V für die Zink...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /