Abo
  • Services:

Viewfinder holt Flickr auf den Desktop

Anwendung von Connected Flow berücksichtigt Lizenztypen

Die Mac-Anwendung Viewfinder von Connected Flow durchsucht den Onlinebilderdienst Flickr nach Stichworten und präsentiert die Bilder vor dem Download als Miniaturen auf einem Leuchttisch.

Artikel veröffentlicht am ,

Viewfinder unterstützt Filter wie Bildgrößen und Lizentypen. Dadurch kann das Programm zur Recherche von Bildern genutzt werden, die zum Beispiel in einer Präsentation eingesetzt werden. Für die kommerzielle Nutzung freigegebene Bilder lassen sich so schnell von anderen Lizenztypen trennen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Neben dem Download auf die Festplatte unterstützt Viewfinder den direkten Import in Apples Präsentationsprogramm Keynote. Wer will, kann das ausgewählte Bild auch als Bildschirmhintergrund festlegen oder auf seiner Flickr-Seite öffnen.

Viewfinder erspart dem Nutzer im Vergleich zur Flickr-Oberfläche einige Klicks und bietet eine Zoomfunktion an, die wie bei lokal gespeicherten Bildern im Finder mit der Leertaste eine vergrößerte Version einblendet.

Viewfinder erfordert MacOS X 10.6 (Snow Leopard) und für die Präsentationsunterstützung Keynote '08 oder höher. Die Testversion von Viewfinder arbeitet zeitlich unbegrenzt. Pro Programmstart sind allerdings nur zwei Downloads möglich. Außerdem wird der Download um 30 Sekunden verzögert ausgeführt.

Der Einführungspreis von Viewfinder liegt bei 17,75 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

einervonvielen 09. Nov 2009

Da geb ich dir komplett recht. Was bitte soll denn sowas? Ein Desktop-Tool was...

Cntent Fikkr 09. Nov 2009

Wer? Connected Flow, Flickr oder Apple?


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /