Abo
  • Services:

Adobe Photoshop für Android

Photoshop.com Mobile für Bildverbesserung, Beschnitt und Upload

Adobe hat mit Photoshop.com Mobile eine Android-Anwendung veröffentlicht. Mit dem richtigen Photoshop für Windows oder MacOS X kann die Anwendung aber nicht mithalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Photoshop.com Mobile gibt es auch für das iPhone von Apple. Der Funktionsumfang ist in etwa identisch. Wer Photoshop kennt, wird von der mobilen Anwendung etwas enttäuscht sein - die wirkt eher wie ein abgespecktes Photoshop Elements. Ebenen, Masken, Plug-ins und alle anderen Annehmlichkeiten sucht der Benutzer der Mobile-Version vergebens.

 

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen

Photoshop Mobile kann Bilder ausschneiden und drehen sowie mit einer Automatikfunktion die Tonwerte und Farben korrigieren. Außerdem können die Belichtung und die Farbsättigung manipuliert und Schwarz-Weiß-Fotos erzeugt werden. Mit einigen Filtern kann ein Bildbereich unscharf gestellt werden. Effekte wie Antikfoto, Glamour, Weichzeichner und Pop-Art sollen die Fotos aufpeppen. Durch eine Undo-Funktion lassen sich die Änderungen wieder rückgängig machen.

Die Fotos können vom Android-Gerät aus direkt auf Adobes Bilderdienst Photoshop.com geschickt werden. Vorher können noch Bildunterschriften vergeben werden. Auf Photoshop.com bietet Adobe 2 GByte kostenlosen Speicherplatz an.

Eine Diashowfunktion wurde in Photoshop Mobile ebenfalls integriert. Über ein Tab wechselt der Anwender zwischen den Fotos, die lokal auf dem Handy oder auf Photoshop.com gespeichert wurden.

Im Gegensatz zur iPhone-Anwendung kann Photoshop.com Mobile for Android den Upload im Hintergrund fortsetzen. Im iPhone muss die mobile Ausgabe von Photoshop.com laufen, wenn der Upload vorgenommen wird.

Die Android-Anwendung ist wie die iPhone-Ausgabe kostenlos. Die iPhone-App kann derzeit nur über den US-amerikanischen iTunes-App-Store von Apple bezogen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

NoBa 17. Nov 2009

Hallo, wenn ich mich mal mit in die Diskussion einklinken darf. Ich habe die letzten...

watttt 09. Nov 2009

Woher weißt du, dass er Fabian heißt?

Himmerlarschund... 09. Nov 2009

Nicht gewusst? :-)

W7 09. Nov 2009

Mich errinert das Logo eher an Pacman...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /