Abo
  • IT-Karriere:

id-Chef Carmack: Wohl keine Dedicated Server in Rage

Mix aus Ego-Shooter und Actionrennspiel erscheint voraussichtlich 2010

Schlechte Zeiten für Clans: Nachdem Call of Duty 6 ohne Dedicated Server erscheint, wird wohl auch Rage von id Software auf alternative Methoden für Multiplayerpartien setzen. Das kündigt id-Chefprogrammierer John Carmack an - lässt aber noch ein Hintertürchen offen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist noch nicht in Stein gemeißelt, aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt denke ich nicht, dass wir Dedicated Server haben werden", sagte John Carmack, Chefprogrammierer von id Software, zu Variety über sein kommendes Actionspiel Rage. Einen konkreten Grund nannte Carmack nicht - nur, dass Dedicated Server seiner Ansicht nach ein Überbleibsel aus der Anfangszeit der PC-Spiele ist.

 

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Oberhausen, Reutlingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Carmack sagt, er sei froh, nicht Vorreiter beim Verzicht auf Dedicated Server zu sein. Erst kurz zuvor hatte Infinity Ward mit der Ankündigung, dass auch Call of Duty: Modern Warfare 2 sie nicht unterstützt, für Verärgerung bei PC-Spielern gesorgt. Stattdessen sollen die Multiplayermodi ausschließlich über ein neues Onlineportal namens IWnet laufen, über das die Entwickler und Betreiber volle Kontrolle haben.

Im Gespräch mit Variety gibt Carmack auch an, dass sein Team derzeit unter Hochdruck an Rage arbeitet und demnächst die Versionen für Xbox 360 und Playstation 3 den jeweiligen Konsolenherstellern präsentieren möchte. Er rechnet damit, dass der Titel, eine Mischung aus Ego-Shooter und Actionrennspiel in einer postapokalyptischen Welt, 2010 auf den Markt kommt. Neben den Konsolenfassungen erscheint er auch für Windows-PC und MacOS.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

M_Kessel 18. Dez 2009

Durch das Vergraulen der Community, die auch selber noch Maps entwickelt, vermindern die...

faf 13. Nov 2009

du anscheinend auch nicht... die Spiele werden auf dem PC "jeweils" eines Spielers gehostet

Blah74 11. Nov 2009

Auweia, Du Ruler und Owner hast voll die Checkung, oder? Wegen euch 100...

gambit 10. Nov 2009

d.h.: niemand kann mehr nach ein paar Jahren sagen jetzt spiele ich das mal wider im...

makron 09. Nov 2009

Oder ETQW bzw. bald Brink, allerdings ist das nichts für die ganzen BF-kiddies, dafür...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /