Rechtsstreit um Skype offiziell beigelegt

Einigung öffnet Firma Rechtssicherheit für weitere Entwicklung

Die Einigung zwischen den beiden Skype-Gründern, eBay und einem Konsortium von Finanzinvestoren, ist bestätigt. Zennstrom und Friis haben sich damit auf ganzer Linie durchgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rechtsstreit der Firmengründer Niklas Zennström und Janus Friis, die den Verkauf Skypes an eine Investorengruppe verhindern wollen, wurde wie erwartet eine Einigung erzielt. Das gab das Voice-over-IP-Unternehmen bekannt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt
  2. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
Detailsuche

Zennstrom und Friis können danach einen 14-prozentigen Anteil an Skype erwerben und ziehen in den Aufsichtsrat der Firma ein. Der Kaufpreis wurde nicht genannt, es handele sich um eine "signifikante Finanzinvestitionen", hieß es lediglich.

Am 1. September 2009 hatte eBay 65 Prozent an Skype an ein Konsortium von Finanzinvestoren verkauft, ohne dass die Gründer dabei zum Zuge gekommen wären. Zu der Gruppe von Venture-Capital- und Private-Equity-Unternehmen gehörten Index Ventures Management, Silver Lake, Andreessen Horowitz und Canada Pension Plan (CPP) Investment. Index Ventures, wo Mike Volpi als Partner in der Führung sitzt, scheidet nun aus dem Konsortium aus. Volpi soll laut Zennström und Friis Insider-Informationen genutzt haben, die er aus der Zusammenarbeit mit ihnen erlangt habe.

Seit dem Frühjahr 2009 klagten Zennstrom und Friis zudem gegen eBay, weil die Firma mit Skype Rechte an Softwaretechnologien verletzen würde, die ihnen gehörten. "Alle Verfahren gegen eBay, Skype und die Investorengruppe werden eingestellt", hieß es weiter. Skype werde Eigentümer einer zuvor von Joltid, einem Unternehmen von Zennstrom und Friis, lizenzierten Software, was Skype die volle Kontrolle hinsichtlich seiner technologischen Zukunft sichere.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.Wolf 11. Nov 2009

Nennen Sie diese. Bin gespannt, was Sie so alles für inkorrekt halten. :-)

grgaerghehbe 08. Nov 2009

Das ist doch schon angekündigt, das es zu der Protokoll-Lib ne API geben wird...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissensbasis
Wikipedia braucht eine neue Dimension

Manch ein Artikel auf Wikipedia ist so schwer zu verstehen, dass man sich nur noch einen einzigen Link wünscht: "Erklär es mir einfacher."
Ein IMHO von Boris Mayer

Wissensbasis: Wikipedia braucht eine neue Dimension
Artikel
  1. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  2. Apple Watch 8 im Test: Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle
    Apple Watch 8 im Test
    Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle

    Die Apple Watch 8 sieht aus wie ihre Vorgängerin, im Test zeigt sich auch der Funktionsumfang sehr ähnlich. Es gibt aber interessante neue Sensoren.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  3. Tata Tiago.ev: Indischer Autohersteller stellt 10.000-Euro-Elektroauto vor
    Tata Tiago.ev
    Indischer Autohersteller stellt 10.000-Euro-Elektroauto vor

    In Indien gibt es derzeit nur sehr wenige Elektroautos. Der größte Autohersteller des Landes bringt ein sehr günstiges Modell auf den Markt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /