Abo
  • Services:

JDA übernimmt i2 Technologies für 434 Millionen Dollar

Zweiter Anlauf im Zusammengehen der Lieferketten-Planungssoftware-Hersteller

JDA Software wagt einen zweiten Anlauf, um den Konkurrenten i2 Technologies zu übernehmen. Vor einem Jahr war der Deal gescheitert. Beide Firmen stellen Supply-Chain-Software her.

Artikel veröffentlicht am ,

JDA Software und i2 Technologies geben die Unterzeichnung eines Fusionsvertrages bekannt. JDA Software wird i2 Technologies, einen konkurrierenden Anbieter von Lieferkettenplanungssoftware, für 434,4 Millionen US-Dollar erwerben. Werden Barmittel von i2 iTechnologies verrechnet, liegt der Nettokaufpreis nur bei 396 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Ludwigsburg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

JDA-Chef Hamish Brewer sagte: "Unsere strategischen Beweggründe für den Erwerb von i2 sind nun noch zwingender als noch vor einem Jahr."

Im Dezember 2008 war die Übernahme schon einmal verkündet worden, musste wegen Problemen von JDA Software bei der zeitlichen Umsetzung der Finanzierung aber abgesagt werden. Zu der Zeit lag der vereinbarte Kaufpreis für i2 Technologies noch bei 345 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /