Abo
  • Services:

Sicherheitspatch für Chrome 3

Neue Version bringt einige Fehlerkorrekturen

Google hat ein Update für den Browser Chrome 3 veröffentlicht, um Sicherheitslücken zu beseitigen. Außerdem werden mit der neuen Version einige Programmfehler korrigiert, neue Funktionen gibt es nicht. Eine Sicherheitslücke kann im schlimmsten Fall zum Ausführen von Programmcode missbraucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Gears SQL API wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, über die ein Angreifer den Browser zum Absturz bringen kann. Aber auch das Ausführen von Programmcode wäre darüber möglich. Das Opfer müsste nur eine entsprechend präparierte Webseite besuchen. Das zweite Sicherheitsloch in Chrome kann zum Auslesen lokaler Daten verwendet werden und stellt somit ein geringeres Risiko dar.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow

Zudem korrigiert das Update einen Fehler im Zusammenspiel mit dem Adobe Reader 9.2. Dieser sorgte dafür, dass der Inhalt einer PDF-Datei gar nicht erst angezeigt wurde. Unter bestimmten Umständen konnte Chrome den Prozessor zu 100 Prozent auslasten, auch dieses Phänomen soll nun nicht mehr auftreten. Weitere Fehlerkorrekturen sollen die Zuverlässigkeit und Stabilität des Browsers erhöhen.

Chrome 3.0.195.32 steht über www.google.com/chrome als Download zur Verfügung. Wie bei Chrome üblich, erfährt der Nutzer erst nach dem Download, welche Version derzeit angeboten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

sil3ncer 10. Nov 2009

Wo geht denn das bei Chrome? Ich hab nun auch leise die neue Version erhalten. Ist das...

tja 06. Nov 2009

Das ist der Nachteil von Iron. Er basiert immernoch auf eine alte Version von Chromium...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /