Abo
  • Services:

Cowon iAudio 9 - mobiler Multimediaplayer auch für FLAC

Mit 2-Zoll-LCD und Lautsprecher

Cowon bringt in Kürze seinen mobilen Multimediaplayer iAudio 9 in den deutschen Handel. Das mit 2-Zoll-LCD, Lautsprecher und UKW-Radio versehene Gerät spielt Foto-, Video- und Audiodateien verschiedener Formate - darunter auch FLAC, Ogg Vorbis und Xvid.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Hersteller wird es den iAudio 9 mit 8 oder 16 GByte Flash-Speicher geben. Das 2-Zoll-LCD bietet eine QVGA-Auflösung von 320 x 240 Pixeln und stellt 262.000 verschiedene Farben dar. Die Bedienung des Geräts erfolgt mittels eines kapazitiven Touchpads.

Unterstützte Dateiformate

Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Zu den unterstützten Dateiformaten zählen im Audiobereich: MP3/2, WMA (auch mit DRM10), FLAC, Ogg Vorbis, APE, WAV und Audible. Im WMA-Format kann der iAudio 9 auch über sein internes Mikrofon aufnehmen und dient dann als Diktiergerät. UKW-Radioempfang inklusive Aufnahme ist ebenfalls möglich. Ton kann über Kopfhörer oder den auf der Gehäusefront sitzenden Lautsprecher ausgegeben werden.

Videodaten können wiedergeben werden, wenn sie mit Xvid SP/AP oder WMV 7/8/9 komprimiert wurden und in AVI-, WMV- oder ASF-Containern vorliegen. Eine Kapitel- oder Abschnittsvorschau soll es erleichtern, schneller zur gewünschten Stelle im Video zu springen.

Untertitel werden unterstützt, sofern sie im SMI-Format vorliegen. ASCII-Texte zeigt Cowons Multimediaplayer ebenfalls an. JPEG-Fotos und Videos lassen sich auch über einen TV-Ausgang wiedergeben. Das Kabel wird als optionales Zubehör für 19 Euro angeboten.

Abmaße und Akkulaufzeit

Die Wiedergabedauer gibt der Hersteller mit bis zu 7 Stunden bei Videos und bis zu 29 Stunden bei Musik an. Der Lithium-Polymer-Akku ist fest eingebaut und lässt sich nicht einfach austauschen. Er soll über die USB-Schnittstelle in etwa 2 Stunden geladen sein.

Der iAudio 9 ist 43 mm breit, 95 mm lang und 8,9 mm tief. Das Gewicht soll 40 Gramm betragen. Das Gehäuse gibt es in Schwarz oder Weiß.

Preis und Verfügbarkeit

Cowon will den iAudio 9 ab Mitte November 2009 in Deutschland verkaufen - das 8-GByte-Modell für 139 Euro und das 16-GByte-Modell für 179 Euro. Im Lieferumfang sind Ohrhörer, USB-Kabel, Kurzanleitung und eine Software-CD mit Bedienungsanleitung und Cowon Media Center enthalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

Beate S. 09. Jan 2010

Hallo, ich habe zu Xmas den iaudio9 geschenkt bekommen. :o)) Mein GROSSES Problem: Ich...

sosohoho 09. Nov 2009

Noch so einer, der Meint, Musik hinge nur von dem ab, was die Ohren hören. Du weisst...

DerCasaper 08. Nov 2009

Troll Dich.

DO 07. Nov 2009

Danke für die Antworten.

rotuA 07. Nov 2009

Ich hatte mir vor ein paar Jahren einen iAudio6 geholt und war super zufrieden damit, bis...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /