Abo
  • Services:

Roboter versteht as-salamu 'alaikum

Ibn Sina ist der erste arabisch sprechende Roboter

Wissenschaftler in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben den ersten arabisch sprechenden Roboter konstruiert. Er basiert auf der Technik des US-Robotikers David Hanson und ist nach einem bekannten mittelalterlichen Gelehrten benannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Er kann seine Gäste auch mit Handschlag begrüßen. Doch Ibn Sina bevorzugt den Bruderkuss und die Begrüßungsformel "as-salamu 'alaikum", auf die er standesgemäß mit "wa 'alaikumu s-salam" antwortet. Ibn Sina spricht eben arabisch - und er ist ein Roboter.

 

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Entwickelt wurde der erste arabisch sprechende Roboter am Robotiklabor der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate in al-Ain von Nikolaos Mavridis und seinem Team. Die Technik für das animierte Gesicht stammt von dem amerikanischen Robotiker David Hanson. Diese ermöglicht es, dass ein Robotergesicht wie ein menschliches lächeln, traurig oder böse dreinschauen kann.

Haut aus Polymerschaum

Ermöglicht wird das durch Servomotoren, die die Gesichtshaut aus einem von Hanson entwickelten Polymerschaum namens Frubber verziehen. Das Material ist leicht und sehr flexibel, so dass die Kraft der kleinen Motoren ausreicht, um Roboter wie Ibn Sina oder den von Hanson gebauten Einstein zu animieren.

Wird der Roboter angesprochen, wendet er sich dem Sprecher zu. Hat er schon früher mit dieser Person zu tun gehabt, erkennt er sie wieder und lächelt sie an. Wird er angesprochen, antwortet er in klassischem Arabisch.

Klassischer Gelehrter mit Internetanschluss

Ibn Sina, der weißes Gewand, einen goldbesetzen Mantel und Turban trägt, soll beispielsweise in Einkaufszentren aufgestellt werden. Dort soll er Käufern den Weg weisen oder Fragen beantworten. Für den Fall, dass er eine Antwort auf eine Frage nicht weiß, verfügt er über eine Internetverbindung, über die er die gewünschte Information nachschlagen kann. Einen ersten Test in der Öffentlichkeit hat der robotische Gelehrte bereits bestanden.

Der Roboter soll den arabischen Universalgelehrten Ibn Sina, vollständig Abu Ali al-Husayn ibn Abdullah ibn Sina, darstellen, der im Westen als Avicenna bekannt ist. Der aus Buchara im heutigen Usbekistan stammende Ibn Sina lebte im 11. Jahrhundert und war einer der bekanntesten Wissenschaftler seiner Zeit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Hau ab 21. Nov 2009

Dann verzieh dich doch hier. Wenn alle deutschen so scheiße sind, was hält dich dann noch...

Kaugummi 08. Nov 2009

Daran kann man eben sehen, dass das ganze Terrorismusgedönz hier in Deutschland bzw. in...

d00d 08. Nov 2009

http://www.youtube.com/watch?v=WjAKx1-OpeI&NR=1&feature=fvwp

Sayyid 07. Nov 2009

Bzgl. Fotografien gibt es innerhalb der islamischen Gemeinde keinen Konsens. Es gibt...

Ainer v. Fielen 06. Nov 2009

Und ich dachte, jetzt kommt die Story vom Golem (http://de.wikipedia.org/wiki/Golem...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /