Abo
  • Services:

Activision Blizzard: Geschäft läuft besser als erwartet

Umsatz im dritten Quartal unter dem Vorjahr, aber über der Prognose

Die Geschäfte beim Spielepublisher Activision Blizzard laufen besser als vom Unternehmen erwartet. Im dritten Quartal 2009 setzte das Unternehmen 703 Millionen US-Dollar um, prognostiziert waren nur 680 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz liegt zwar über Plan, aber leicht unter dem Wert des Vorjahres mit 711 Millionen US-Dollar. Auch der Gewinn von Activision Blizzard lag im dritten Quartal über der Prognose: Pro Aktie weist der Publisher 0,01 US-Dollar aus, erwartet hatte das Unternehmen einen Verlust von 0,03 US-Dollar pro Aktie. Aus einem Verlust von 108 Millionen US-Dollar im Vorjahr wurde ein Gewinn von 15 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Erfolgreich war das Unternehmen vor allem mit den Titeln Guitar Hero 5, Marvel: Ultimate Alliance 2 sowie allgemein mit den Serien Guitar Hero, Call of Duty und natürlich World of Warcraft.

Trotz des besser als erwartet verlaufenen dritten Quartals hält Activision Blizzard an seiner Prognose für das Gesamtjahr 2009 fest und erwartet einen Umsatz von 4,05 Milliarden US-Dollar. Im vierten Quartal soll der Umsatz bei 1,33 Milliarden US-Dollar liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

RaiseLee 07. Nov 2009

Wie kurzsichtig ist denn das? Zum einen kanst du das Spiel früher spielen, die Leute vom...

DER GORF 06. Nov 2009

Im Vegetarier Forum!

W 06. Nov 2009

Die Börse versteht sich ja selbst nicht mehr. :D


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /