Abo
  • Services:

Activision Blizzard: Geschäft läuft besser als erwartet

Umsatz im dritten Quartal unter dem Vorjahr, aber über der Prognose

Die Geschäfte beim Spielepublisher Activision Blizzard laufen besser als vom Unternehmen erwartet. Im dritten Quartal 2009 setzte das Unternehmen 703 Millionen US-Dollar um, prognostiziert waren nur 680 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz liegt zwar über Plan, aber leicht unter dem Wert des Vorjahres mit 711 Millionen US-Dollar. Auch der Gewinn von Activision Blizzard lag im dritten Quartal über der Prognose: Pro Aktie weist der Publisher 0,01 US-Dollar aus, erwartet hatte das Unternehmen einen Verlust von 0,03 US-Dollar pro Aktie. Aus einem Verlust von 108 Millionen US-Dollar im Vorjahr wurde ein Gewinn von 15 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Erfolgreich war das Unternehmen vor allem mit den Titeln Guitar Hero 5, Marvel: Ultimate Alliance 2 sowie allgemein mit den Serien Guitar Hero, Call of Duty und natürlich World of Warcraft.

Trotz des besser als erwartet verlaufenen dritten Quartals hält Activision Blizzard an seiner Prognose für das Gesamtjahr 2009 fest und erwartet einen Umsatz von 4,05 Milliarden US-Dollar. Im vierten Quartal soll der Umsatz bei 1,33 Milliarden US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. bei Alternate.de
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. ab 349€

RaiseLee 07. Nov 2009

Wie kurzsichtig ist denn das? Zum einen kanst du das Spiel früher spielen, die Leute vom...

DER GORF 06. Nov 2009

Im Vegetarier Forum!

W 06. Nov 2009

Die Börse versteht sich ja selbst nicht mehr. :D


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /