Powercolor SCS3 HD5750 - Radeon HD 5750 passiv gekühlt (Upd)

Ab Ende November 2009 erhältlich

Von der TUL Corporation (Powercolor) kommt eine passiv gekühlte Radeon HD 5750. Laut des taiwanischen Herstellers ist die Powercolor SCS3 HD5750 die erste passiv gekühlte Grafikkarte mit einem Chip aus AMDs 5700er Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kühlkörper der Powercolor SCS3 HD5750 hat eine Kupferbasis und vier Kupfer-Pipelines. Trotz der passiven Kühlung läuft die PCI-Express-Grafikkarte mit den für 5750er Karten üblichen 700 MHz GPU-Takt und effektiv 1.150 MHz Speichertakt (4,6 GBit/s).

Stellenmarkt
  1. IT Senior Compliance Analyst (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. (Senior) Solution Architect (m/w/d) Softwareentwicklung
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
Detailsuche

Auch beim Speicher gibt es keine Überraschungen, es wurden 1 GByte GDDR5-RAM verbaut. 5750-typisch wird der Speicher über einen 128-Bit-Bus angesprochen. Zu den Schnittstellen zählen zweimal Dual-Link-DVI sowie je ein HDMI und Displayport. Mittels Crossfire kann die SCS3 HD5750 in Grafikkartengespannen eingesetzt werden.

Tul will die Powercolor SCS3 HD5750 ab dem 20. November 2009 zumindest in den USA ausliefern. Dort soll die im unteren Mittelklassebereich angesiedelte DirectX-11-Grafikkarte für 149 US-Dollar verkauft werden.

Nachtrag vom 10. November 2009, um 16:20 Uhr:
Wie ein Tul-Sprecher gegenüber Golem.de angab, wird die Powercolor SCS3 HD5750 in Europa ab Mitte November 2009 für 139 Euro erhältlich sein. Eigentlich sollte sie schon ein paar Tage früher kommen, es habe in Hong Kong aber Verzögerungen bei der Auslieferung gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Johnny Cache 09. Nov 2009

Naja, mit gerade mal 70W TPD ist sie auch nicht so extrem heiß. Meine 4850 hat schon mal...

Schnuffel... 06. Nov 2009

Danke! Es ist wirklich ein Kreuz. Bei den Prozessoren gibts mittlerweile ja immer...

Spacey 06. Nov 2009

Ich meine mal im avsforum.com gelesen zu haben, daß das in Kombination mit dem "Realtek...

bd55 06. Nov 2009

Genau: 3870 ca.125W 5750 ca. 90W Viele Grüße



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /