• IT-Karriere:
  • Services:

Gestensteuerung von MacOS X aufgebohrt

Jitouch führt neue Touchpad-Gesten bei MacOS X ein

Apples Macbooks beherrschen nur wenige Gesten. Für MacOS X 10.5 und 10.6 wurde mit der Software Jitouch nun eine Erweiterung der Fingersteuerung vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Jitouch lernen Apples Macbooks neue Gesten. Mit den Fingern können dann Fenster minimiert, verschoben und geschlossen werden. Auch für Websurfer kommen nützliche Gesten dazu.

Stellenmarkt
  1. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster
  2. Curalie GmbH, Berlin

Webbrowser können mit Jitouch dazu gebracht werden, auf Fingerzeig Links in neuen Tabs zu öffnen, Tabs zu schließen oder durch die Tabs zu wechseln. Mit einem Klick von drei Fingerspitzen wird zum Beispiel der getroffene Link in einem frischen Tab geöffnet.

Die Bedienung von Jitouch wird in Animationen und Videos auf der Homepage der Entwickler vorgestellt. Im Konfigurationsmenü können sie einzeln aktiviert werden. Am Anfang sollte die folgenschwere Beenden-Gesten besser ausgeschaltet werden.

Die nützliche Fenster-Verschiebe- und -skalierungsfunktion funktioniert nur mit etwas Übung. Zur Aktivierung muss der Mittelfinger auf dem Touchpad platziert und mit dem Ringfinger schnell nach oben gezogen werden. Danach wird mit einem einzelnen Finger das Fenster skaliert. Zwischen Skalieren und Verschieben wird mit platziertem Mittelfinger und einem Klick mit dem Ringfinger umgeschaltet.

Nach einigen Dutzend Gesten verlangt Jitouch einen Neustart - oder die Registrierung beim Hersteller. Die Lizenz kostet rund 5,50 US-Dollar und kann mit Paypal erstanden werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac GeForceRTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 769€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für...
  3. 61,41€ (Bestpreis)

RPGamer 09. Nov 2009

Für MultiClutch gibt es einen Fork der auch mit 64-bit Applikationen funktionieren soll...

wing 07. Nov 2009

... und ich brauche gar kein Windows für meine (Magic) Mouse ... lol

hugp 07. Nov 2009

kenn ich, nennt man alt werden.

Supreme 06. Nov 2009

...da wird man selbst für den billigsten fussel abgezockt. Und Apple genehmt sich nicht...

Chew 06. Nov 2009

Haha, nur dass Du dafür dann auch einen entsprechenden Monitor brauchst. Also mein Win7...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /