• IT-Karriere:
  • Services:

Bilderrahmen mit E-Mail-Adresse und Twitter

Estarling Connected Touch Screen Frame mit berührempfindlichem Display

Estarling hat einen digitalen Bilderrahmen mit WLAN und Touchscreen vorgestellt, der eine eigene E-Mail-Adresse besitzt, an den neue Fotos geschickt werden können. Diese erscheinen dann auf dem Display.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Touchscreen des 10,2 Zoll großen Displays erstreckt sich über die gesamte Bildschirmfläche und soll die Menübedienung und das Blättern in Fotos erleichtern. Andere Displays sind meist mit kleinen Knöpfen auf der Rückseite oder am Rand bestückt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das Display von Estarling erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln und kann über WLAN 802.11b/g/n angesprochen werden. Der interne Speicher von 2 GByte sorgt dafür, dass Fotos und Videos auch ohne Speicherkarte abgelegt werden können. Dazu kommt ein SD-Kartenslot, um Fotos von Digitalkameras direkt und ohne umkopieren abzuspielen.

Über die Fast-Ethernet-Buchse kann zudem per Kabel Kontakt mit dem Heimnetzwerk aufgenommen werden, ohne dass gefunkt werden muss.

Das Display unterstützt keine Rohdatenformate von Digitalkameras. Wer mit Spiegelreflexkameras und hochwertigen Kompakten fotografiert, muss deshalb sicherstellen, dass auch JPEG-Varianten der Bilder erzeugt werden. Nur so können die Fotos gleich von der Speicherkarte aus abgespielt werden.

Jeder Bilderrahmen von Estarling wird mit einer individuellen und vorher festgelegten E-Mail-Adresse bei Google Mail ausgeliefert. Werden an diese Adresse Bilder geschickt, zeigt sie das Display gleich an.

Außerdem kann das Display neues Bildmaterial von Flickr, Facebook und Photobucket herunterladen und als Diaschau anzeigen. Was der eingebaute Twitter-Client genau kann, teilte Estarling noch nicht mit. Der Bilderrahmen kann in einem Split-Screen-Modus einen Teil des Bildschirms zur Anzeige von Wettervorhersagen, die Uhrzeit, einen Kalender oder dem nächsten Bild nutzen.

Das "Estarling Connected Touch Screen Frame" kostet 250 US-Dollar. Unter anderem hat auch Kodak zwei Bilderrahmen mit WLAN und Flickr-Anbindung im Programm. Die Geräte warten mit 8 (Kodak Easyshare W820) und 10 Zoll (W1020) großen Bilddiagonalen auf. Hier ist allerdings nicht der gesamte Bildschirm ein Touchscreen, sondern nur ein Teil des Bilderrahmens. Zudem sind die Kodak-Geräte nur mit dem langsameren WLAN 802.11g ausgerüstet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 19,99€

Siga9876 06. Nov 2009

Als notlösung oder wenn man Hintergrundbeleuchtung haben will und wo man Strom hat...

Jackster 06. Nov 2009

Find ich toll...! Wichtiges Meeting. Tolle Präsentation. Chef präsentiert. Alle starren...

xXx2 06. Nov 2009

sowas gibts auch von nextbase www.nextbase.tv

olaf 06. Nov 2009

Ich finds ne gute Idee, allerdings nur wenn man den verwendeten E-Mail-Account selbst...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  2. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  3. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking

    •  /