Abo
  • IT-Karriere:

Externe Berater bekommen Kundendaten der Deutschen Bank (Up)

ARD-Magazin Monitor will neuen Skandal entdeckt haben

Nach einem Datenskandal bei der Postbank scheint es nun auch die Kunden der Deutschen Bank getroffen zu haben. Selbstständige Finanzberater können auf die privaten Kontodaten zugreifen, meldet das ARD-Magazin Monitor. Die Deutsche Bank weist die Vorwürfe von Monitor zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Recherchen des ARD-Magazins Monitor gewährt die Deutsche Bank derzeit rund 1.500 selbstständigen Finanzberatern Zugriff auf die Bankdaten ihrer Kunden. Die freien Handelsvertreter, die für die Deutsche Bank arbeiten, aber auch für andere Unternehmen tätig sein können, erhalten laut dem Bericht Zugriff auf "Kontoumsätze, Zahlungsvereinbarungen, Online-Banking-Daten, Versicherungen, Bonitäts- und Vermögensdaten".

Stellenmarkt
  1. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  2. windeln.de, Munich

Thilo Weichert, Schleswig-Holsteins Landesdatenschutzbeauftragter, hat die Praxis laut Monitor als "rechtswidrig" bezeichnet. "Als ich davon gehört habe, habe ich es erstmal nicht glauben wollen, dass eine deutsche Bank derart schludrig mit den Kundendaten umgeht."

Die Einwilligungserklärungen für die Datenübermittlung, die hier von der Bank verwendet werde, ist laut Weichert "eindeutig rechtswidrig", weil dort völlig unübersichtlich mitgeteilt werde, wer die Daten bekommen kann, "so dass diejenigen, die das erklären, sich nicht ansatzweise vorstellen können, wo die Daten landen, für welche Zwecke sie genutzt werden und in welchem Umfang sie ausgewertet werden."

Bei der Postbank, an der die Deutsche Bank knapp 30 Prozent hält und die sie spätestens 2012 mehrheitlich übernimmt, herrschen laut Medienberichten ähnliche Zustände. Dazu meldete die Stiftung Warentest am 26. Oktober 2009: "Die Postbank gewährt Tausenden von freien Handelsvertretern detaillierten Einblick in Millionen Girokonten ihrer Kunden. Damit will sie den Verkauf ihrer Produkte fördern." Dies ist laut der Datenschutzbehörde des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen verboten.

Das Vertriebsunternehmen Postbank Finanzberatung gebe seinen etwa 4.000 freien Handelsvertretern den Zugriff auf die Unternehmensdatenbank. Geben diese Namen und das Geburtsdatum von Kunden ein, können sie den Kontostand und alle Kontobewegungen sehen. "Auch wenn der Kontoinhaber der Weitergabe seiner Daten an die freien Mitarbeiter nicht zugestimmt hat, kann der Berater die Kontodaten lesen", so die Stiftung Warentest.

Nachtrag vom 5. November 2009, 18:00 Uhr:

Die Deutsche Bank weist die Vorwürfe von Monitor entschieden zurück. Selbstständige Finanzberater hätten ausschließlich auf Kontodaten derjenigen Kunden Zugriff, von denen eine ausdrückliche schriftliche Einwilligungserklärung vorliege. Sollten selbstständige Finanzberater im Besitz von Kontodaten sein, zu denen sie keinen Zugriff haben dürften, verstoße dies gegen die bestehenden Verträge und Regeln der Bank, heißt es in einer Stellungnahme. Und weiter: "Der Inhalt der Einwilligungserklärung wurde vor deren Einsatz der für uns zuständigen hessischen Datenschutzbehörde vorgestellt und abgestimmt".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€

Bicketruopnix 06. Nov 2009

Lol, beweis dem doch mal etwas. Theoretisch kannst du ihn verklagen, meist bekommst du...

So Nie 06. Nov 2009

Deshalb fallen derzeit um so mehr Leute der Sparkassen (die bieten so um die 0,5...

So Nie 06. Nov 2009

Nur wird diese Bank wohl nur für die wenigsten hiesigen Forenuser nutzbar sein.

Datenschützer 05. Nov 2009

genau das ist der richtige Ansatz! Lieber Thilo, bitte mitlesen!

ITLeser 05. Nov 2009

Sollte es nicht eher heissen: "Nach einem Datenskandal bei SchülerVZ scheint es nun auch...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /