Abo
  • Services:

Netbook-Linux Moblin 2.1 erschienen

Mehr Funktionen für den Browser und 3G-Unterstützung

Mit überholtem Browser, verbesserter Bluetooth-Unterstützung und zahlreichen weiteren Verbesserungen hat das Moblin-Projekt die Version 2.1 ihrer Netbook-Distribution freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der für Netbooks mit Intels Atom-CPU optimierten Distribution Moblin haben Entwickler den Kernel 2.6.31, den Intel-Grafiktreiber 2.9 sowie den X Server 1.6.4 und Mesa 7.6 spendiert. Zusätzlich wurde die Bluetooth-Unterstützung verbessert: In der Toolbar taucht jetzt bei erkannten Geräten ein Panel auf, mit dem Audio- oder Eingabegeräte beziehungsweise ein Handy als UMTS-Modem eingerichtet werden können.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Der Connection-Manager kommt neben Ethernet- und Wifi- auch mit Wimax und 3G-Geräten klar, die neue 3G-Unterstützung beschränkt sich gegenwärtig allerdings nur auf Ericsson-MBM-3G-Modems. Weitere Hardware soll in Zukunft eingebunden werden können.

Der Browser wurde überarbeitet und soll nun nicht nur schneller starten, sondern auch Seiten schneller aufrufen. Außerdem spendierten Entwickler dem Browser eine Plug-in- und Add-on-Schnittstelle. Zusätzlich wurde die Clutter-Oberfläche überarbeitet und die Lokalisierung erweitert und verbessert.

Die 755 MByte große Image-Datei, samt Image Creator zum Zusammenstellen eigener angepasster Images, lässt sich von der Moblin-Seite herunterladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Der Kaiser! 12. Nov 2009

Von den Spezifikationen her SliTaz*. Aber ich bin mir nicht sicher inwiefern du mit den...

tunnelblick 06. Nov 2009

arbiträres, aktuelles linux mit opera. der vergrössert ordentlich :) arbiträres...

AspireOneUser 06. Nov 2009

Das würde tatsächlich Sinn ergeben. Bei Ubuntu Moblin Remix ist es aber genau umgekehrt...

derDuffy 06. Nov 2009

Auf meinen 1000H läuft alles wunderbar. (auch schon die 2.0)

dockter md50 05. Nov 2009

Nein, das ist schon ok. Ubuntu Netbook Remix hat doch ein ganz anderes Ziel, so wie's...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /