Abo
  • Services:

Microsoft baut weitere 800 Stellen ab, Deutschland verschont

Erste Entlassungswelle der Unternehmensgeschichte ausgeweitet

Microsoft weitet den Stellenabbau im Unternehmen aus. Microsoft Deutschland ist davon in sehr geringem Maße betroffen, sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft weitet den im Januar angekündigten Stellenabbau aus. Damit werden in der ersten Entlassungswelle in der 34-jährigen Unternehmensgeschichte insgesamt 5.800 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, bisher sollten 5.000 Stellen gestrichen werden. Das sagte Firmensprecher Lou Gellos der Seattle Times.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ADAC e.V., Landsberg am Lech

Das Unternehmen beschäftigt nach neuen Zahlen von Ende September 2009 weltweit 91.005 Menschen, davon 40.244 in der Puget-Sound-Region im Bundesstaat Washington.

"Ich kann bestätigen, dass wir 800 Arbeitsplätze abbauen", sagte Gellos. "Das ist Teil des größeren Programms, das wir im Januar angekündigt haben." Insgesamt kürzt das Softwareunternehmen rund 6,3 Prozent der Belegschaft, ursprünglich waren 5,5 Prozent angekündigt worden.

Microsoft verzeichnete in seinem letzten Finanzquartal einen Gewinnrückgang um 18 Prozent auf 3,57 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz des weltgrößten Softwareherstellers fiel um 14 Prozent auf 12,92 Milliarden US-Dollar. Steve Ballmer sagte am Montag, dem 2. November 2009 bei einem Besuch in Südkorea, er erwarte nicht, dass die Technologieausgaben wieder das Niveau vor der Wirtschafts- und Finanzkrise erreichen werden.

Neueinstellungen in anderen Bereichen

Gellos bestätigte diese Aussage gegenüber der Zeitung und erklärte, das Unternehmen werde weiterhin alle erforderlichen Anpassungen durchführen. "Wenn das bedeutet, dass wir uns auf verschiedene Unternehmensfelder konzentrieren oder uns um Fragen der Belegschaftsstärke kümmern müssen, werden wir das tun."

Microsoft-Deutschland-Sprecher Heiko Elmsheuser sagte Golem.de: "Microsoft überprüft seine Kosten- und Personalstruktur kontinuierlich gemäß den Geschäftsprioritäten. Vor diesem Hintergrund ist auch der angekündigte Abbau von 800 Stellen weltweit zu sehen." Gleichzeitig stelle Microsoft auch in Geschäftsbereichen, beispielsweise Online Services, Cloud Computing und Internetsuche, Mitarbeiter ein. "Die Microsoft Deutschland GmbH ist von dem heute verkündeten Stellenabbau der Microsoft Corporation nur in sehr geringem Maße betroffen. Insgesamt geht es um eine Anzahl von sieben Stellen", sagte er.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

liquidsky 06. Nov 2009

... und das ärgert die Aktionäre. Ist halt nicht PLUS genug. Schnellster Weg ist dann...

iFruit 05. Nov 2009

... Windows Mobile wird auch nach einem krampfhaft "neuem" WinMob7 weiter floppen und...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /