Abo
  • Services:

Kritik an Microsofts Browserauswahl

Mozilla und Opera fürchten Benachteiligung

Mozilla, Opera und Google sind mit Microsofts geplantem Browser-Auswahl-Fenster nicht zufrieden und drängen auf Änderungen, berichtet die New York Times. Um einen Kartellstreit mit der EU beizulegen, will Microsoft Windows-Nutzer künftig auf Alternativen zum Internet Explorer hinweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will Nutzern von Windows künftig eine Auswahl an Browsern anbieten und damit die Kopplung von Betriebssystem und Browser aufheben. Es will so Forderungen der EU-Kommission nachkommen. Diese hatte auf Betreiben von Opera und unter späterer Beteiligung von Google und Mozilla ein Kartellverfahren gegen Microsoft eingeleitet. Ursprünglich war für Europa eine Version von Windows 7 ohne Browser geplant, doch davon ist Microsoft wieder abgerückt.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. Haufe Group, Stuttgart

Grundsätzlich sind Google, Mozilla und Opera mit der Idee eines Browser-Auswahl-Fensters einverstanden, nur über dessen Gestaltung gibt es unterschiedliche Ansichten. Bis zum kommenden Montag hat die EU-Kommission die drei zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Laut New York Times ist Mozilla unzufrieden mit der geplanten alphabetischen Sortierung der Browser, bei der Apples Safari an erste Stelle stehen würde. Mozilla befürchtet, die Masse der Nutzer werde sich dann zwischen dem ihnen bekannten Internet Explorer und dem ersten Eintrag in der Liste, Safari, entscheiden. Daher plädiert Mozilla laut New York Times dafür, die Reihenfolge der Browser bei jedem Aufruf zufällig zu sortieren, um so für Chancengleichheit zu sorgen.

Opera drängt darauf, den Auswahlbildschirm neutral zu gestalten, ohne Microsoft-Logo. Zudem soll Microsoft auf die üblichen Warnungen beim Herunterladen und Installieren eines alternativen Browsers verzichten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

spanther 11. Nov 2009

Weil es auch Unsinn ist, da Chrome ein zuverlässiger, stabiler und schneller Browser ist! :)

spanther 06. Nov 2009

Ja natürlich! Da es anonyme statistische Daten sind, hilft es nur Google damit sein Geld...

Himmerlarschund... 06. Nov 2009

Bingo! Die finanzieren sich durch Werbung und je verbreiteter der Browser ist, desto mehr...

DieserJens 06. Nov 2009

Danke.

Herb 06. Nov 2009

Hui. Guter Gedanke! Jetzt noch eine Werkekampagne von MS: "Für's Internet brauchts...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /