Firefox 3.6 wird noch dieses Jahr fertig

Release Candidate noch im November 2009 geplant

Die fertige Version von Firefox 3.6 soll noch in diesem Jahr erscheinen, obwohl sich das Erscheinen der ersten Beta erheblich verzögert hatte. Noch im November 2009 ist ein Release Candidate von Firefox 3.6 geplant, damit die Arbeiten daran im Dezember 2009 abgeschlossen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuletzt wurde der Veröffentlichungstermin der Beta von Firefox 3.6 zwei Mal nach hinten verschoben und auch der letzte geplante Termin konnte nicht eingehalten werden. Die Beta erschien insgesamt mehr als zwei Wochen später als zuletzt geplant. Ursprünglich sollte die Beta schon Anfang September 2009 erscheinen und die fertige Version dann im November 2009 folgen.

Der Abschluss der Arbeiten an Firefox 3.6 ist allerdings nun bis November 2009 nicht mehr möglich. Für den November 2009 ist stattdessen das Erscheinen eines ersten Release Candidates des neuen Browsers vorgesehen, zitiert Cnet.com Mike Shaver, den Vice President of Engineering bei Mozilla. Der Abschluss der Arbeiten an Firefox 3.6 soll dann im Dezember 2009 erfolgen. Ein genaues Datum steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SFNr1 08. Nov 2009

Auch im privaten Modus? Da sollte nichts mehr bleiben.

It's Me 05. Nov 2009

TreeStyleTab https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5890 Schönen Abend noch

Youssarian 05. Nov 2009

Wenn man als Betriebssystem eine Software ansieht, die Anwendungssoftware grundlegende...

Foo 05. Nov 2009

Welche Softwarefirma hat je zum ersten Termin ein FERTIGES Produkt abgeliefert? ;) Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. Gegen den Kabelsalat: USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung
    Gegen den Kabelsalat
    USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung

    Um verwirrende Benennungen wie USB 3.2 Gen2x2 zu vermeiden, führt das USB-IF weitere Logos ein. Die sind aber nicht verpflichtend.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /