Abo
  • Services:

Weitere Entwickler wollen Release von Gnome 3.0 verschieben

Marketingabteilung schlägt Termin für Anfang 2011 vor

Entwickler der Gnome-Dokumentation und der PIM-Software Evolution sprechen sich nun ebenfalls für eine Verschiebung von Gnome 3.0 auf September 2010 aus. Die Marketingabteilung spricht sogar von einer Verschiebung auf das Frühjahr 2011.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem sich gestern der Entwickler der Gnome Shell für eine Verschiebung des Erscheinungstermins von Gnome 3.0 auf den Herbst 2010 ausgesprochen hatte, melden sich nun weitere Entwickler zu Wort. Shaun McCance, der für Entwicklung der Gnome-Hilfe Yelp zuständig ist, erklärte, der Viewer sei sicher bis zum Frühjahr 2010 fertig, die Dokumentation selbst benötige aber noch Zeit.

Stellenmarkt
  1. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Ähnlich äußerte sich der verantwortliche Programmierer für das PIM-Projekt Evolution. Die Software sei bis zum Herbst viel ausgereifter und verdiene erst dann den Status eines Major-Releases, wie die Versionsnummer 3.0 suggeriert. Mit ihm teilen sich auch die Entwickler der Accesibility- und Keyring-Projekte die Meinung.

Jason Clinton, Mitglied der Marketingabteilung, spricht sich sogar für einen Release im Frühjahr 2011 aus. Er befürchtet, dass vor allem die Umstellung auf das Clutter-Toolkit noch mehr Zeit braucht und würde parallel dazu auf neue AMD/ATI-Treiber aus der Red-Hat-Schmiede warten, die Ende kommenden Jahres erscheinen sollen. Davon verspricht sich Clinton eine noch bessere Darstellung der Benutzeroberfläche, die in der neuen Gnome-Version größtenteils auf die OpenGL-Schnittstelle setzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 915€ + Versand
  4. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /