Toshiba: 1,8-Zoll-Festplatte mit 320 GByte

MK3233GSG mit hoher Datendichte und geringer Leistungsaufnahme

Toshiba bringt mehrere neue Festplatten im 1,8-Zoll-Format auf den Markt. Darunter die MK3233GSG, die bis zu 320 GByte Speicherkapazität, verteilt auf zwei Scheiben, bietet und besonders stromsparend arbeiten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SATA-Festplatte MK3233GSG arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und verfügt über zwei Scheiben. Mit ihrem 16 MByte großen Pufferspeicher soll sie maximale Datentransferraten von 830 MBit/s (rund 100 MByte/s) erreichen. Die durchschnittliche Zugriffszeit gibt Toshiba mit 15 ms an.

Stellenmarkt
  1. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach
Detailsuche

Die Leistungsaufnahme soll vor allem im Suchmodus besonders gering sein, sie liegt laut Toshiba bei 1,3 Watt. Die Platten sollen Schläge mit bis zu 1.500 g (Erdbeschleunigung) im Ruhezustand aushalten, im Betrieb bis zu 500 g.

Neben der MK3233GSG bringt Toshiba auch das 1,8-Zoll-Modell MK2533GSG mit zwei Scheiben und 250 GByte sowie die MK1633GSG mit einer Scheibe und 160 GByte neu auf den Markt. Ab sofort soll zudem die MK1235GSL mit 120 GByte und einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 4.200 Umdrehungen pro Minute verfügbar sein.

Die MK3233GSG will Toshiba ab Dezember 2009 in großen Stückzahlen produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ich123ich 09. Apr 2010

wieso bei google gibs doch den shopping link ;-)

Copperhead 05. Nov 2009

Ihre Vermutung zeugt von wahrer Fachkenntnis. "golem.de / IT-News für Profis"

SFNr1 05. Nov 2009

hmm, sieht in der Tat nach sowas aus aber mir wäre bei einer Festplatte noch nie eine...

ps 05. Nov 2009

die kleinste postville g2 von intel ist doch ganz gut im preis. 175 euro für 80gb.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /