Abo
  • Services:

PS3-Slim-Preiskampf zwischen Aldi und Elektronikmärkten

Für 239 Euro oder für 299 Euro mit mehr Zubehör

Nun ist es offiziell: Die Playstation 3 Slim ist bundesweit bei Aldi zu haben, zum regulären Preis, aber dafür mit mehr Zubehör. Media Markt, Saturn und Amazon kontern und senken den Preis der Standardausstattung auf 239 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerüchte über eine PS3 Slim beim Lebensmitteldiscounter Aldi hatten bereits gestern Abend die Runde gemacht. Mittlerweile wird die Konsole sowohl bei Aldi-Süd als auch bei Aldi-Essen (Nord) für 299 Euro gelistet. Für diesen Preis gibt es die Spielekonsole mit 120-GByte-Festplatte und Dual-Shock-3-Controller auch regulär - dem Aldi-Paket liegen jedoch noch ein zweiter Controller (einzeln: 45 Euro) und das Spiel WipEout HD nebst der Erweiterung WipEout HD Fury auf Blu-ray bei. Zusammen bietet sie Sony Computer Entertainment sonst für 24,99 Euro über das Playstation Network zum Download an. Den Konsolen-Verkauf startet Aldi bundesweit am heutigen 5. November 2009.

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. BWI GmbH, Bonn-Beuel

Die Metro-Elektronikmärkte Media Markt und Saturn kontern pünktlich mit einer Preissenkung der PS3 Slim mit Standardlieferumfang. Sie kostet derzeit nur noch 239 Euro. Damit liegt die PS3 nun im Preisbereich der Xbox 360 Elite, die ebenfalls über eine 120-GByte-Festplatte verfügt. Regulär kostet das teuerste Xbox-360-Modell 249,95 Euro, sie wird im Handel aber auch einige Euro günstiger angeboten.

Onlinerivale Amazon schnürt derzeit ein eigenes Paket - wer eine PS3 Slim bestellt und gleichzeitig die PS3-Version von Borderlands mitbestellt, muss für das Spiel nichts zahlen. Es kostet sonst rund 60 Euro extra.

Nachtrag vom 5. November 2009, um 11:05 Uhr:
Mittlerweile hat auch Amazon nachgezogen und den Preis der PS3 auf 238,99 Euro gesenkt. Das Paketangebot mit Borderlands wird offenbar nicht mehr beworben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Jim Bob 06. Apr 2010

Weg mit den Einzelhändlern!! Alles miese Abzocker und Beratungsmuffel. Dann wollen sie...

derPeter 25. Nov 2009

das ist aber schon irgendwie assozial!

Arschkriecher 10. Nov 2009

Also ich stimme zu, wie kann man denn über son mist diskutieren, man hat doch sicherlich...

MUsicLover XL 10. Nov 2009

Jetzt weiß ich's - zumindest bei Amazon ist der Preis schon wieder oben bei EUR 288...

tobiasg55 08. Nov 2009

hier könnt ihr euch über blu-rays informieren: http://kURL.de/agup


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /