Abo
  • Services:

Neues Kartenmaterial für Google Earth

KLM-Datei zeigt Neuerungen

Google Earth wurde mit zahlreichen neuen Luftbildaufnahmen ausgestattet. Die Updatefrequenz liegt derzeit bei rund vier Wochen. Was geändert wurde, soll nun leichter erkennbar werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie häufig neues Bildmaterial künftig in Google Earth eingeflochten wird, ist nicht bekannt. Bislang wurden die neuen Fotos eher durch Zufall entdeckt, doch nun gibt Google bekannt, wo sich etwas geändert hat.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Google hat eine KML-Datei für Earth veröffentlicht, auf der neu fotografierte Gebiete rot umrandet dargestellt werden. Dazu muss die Datei erst heruntergeladen und dann mit Google Earth geöffnet werden. Im Orte-Ordner findet sich unter den temporären Orten die Liste Latest Imagery nach Datum sortiert. Wer Google Earth nicht einsetzt, kann auch auf Google Maps die Änderungen nachvollziehen.

Das letzte Update vom 3. November 2009 zeigt für Deutschland neue Bilder zwischen Büdingen und Nidda sowie im Dreieck Schleusingen, Neuhaus am Rennweg und Arnstadt. Größere Updates fanden in Kasachstan, Pakistan und Brasilien statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

ich und kein... 06. Nov 2009

ich glaube co will sagen, das thä män besser whinen soll. ich seh da aber wenig chancen...

Amos 05. Nov 2009

Außerdem eine miese Aufnahme. Da sind Wolken drin. :-(

trueQ 05. Nov 2009

Die kartographischen Kartendaten in Google sind meiner Erfahrung nach meist aktueller...

lalalalalala 05. Nov 2009

Man geht halt davon aus, dass bestimmte gegenden sowieso kein Schwein interessieren und...

Fingerheber 05. Nov 2009

Warum nimmst Du Dir nicht Maps und Earth und vergleichst es selbst anhand von mehreren...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /