Microsofts Craig Mundie zeigt Interaktion der Zukunft

Betriebssystem überwacht die Augen, um Inhalte darzustellen

Bei seiner College Tour hat Microsofts Chefforscher Craig Mundie gezeigt, wie ein Betriebssystem in der Zukunft mit dem Nutzer interagieren kann. Der Anwender spricht mit dem System, schreibt mit einem Stift und das Betriebssystem weiß sogar, wohin der Anwender gerade sieht.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor Studenten in Cambridge hat Craig Mundie gezeigt, wie das Betriebssystem der Zukunft aussehen könnte. Mundie, verantwortlich für die Forschung bei Microsoft, will in Zukunft auf dem Display schreiben, mit dem Computer reden und den Computer wissen lassen, was er sich gerade anschaut.

 

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP PP, MM, WM Inhouse Consultant Job
    über duerenhoff GmbH, Offenburg
  2. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
Detailsuche

Bei der Demonstration zeigte er eine Autovervollständigung von schriftlichen Eingaben mit einem Stift (Inking). Der Computer erkennt dabei, was der Anwender vermutlich schreiben möchte, ähnlich, wie es heute bei Textverarbeitungen der Fall ist. Mit einer umkreisenden Geste des Vorschlags bestätigt er diesen Vorschlag.

Ein hinzugemaltes Fragezeichen löst dann eine Suche aus. Das Betriebssystem der Zukunft soll auch auf Spracheingaben reagieren. Der Anwender kann beispielsweise die Suchergebnisse sortieren und dem Computer befehlen, in eine Kategorie hereinzuzoomen.

Da die Ergebnisse in Form vieler kleiner Kacheln immer noch unübersichtlich sind, versucht das Betriebssystem anhand der Blickrichtung herauszufinden, wohin der Anwender schaut. Dabei werden die vielen Inhalte nur dann vergrößert, wenn der Anwender genau auf diesen Teil schaut. Wechselt der Anwender mit dem Blick von einer Kachel auf eine andere, passt sich das Betriebssystem an und verkleinert die eine Kachel, um eine andere zu vergrößern.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die gezeigten Demos sind allerdings noch Zukunftsvisionen. Ob sie etwa in eine neue Version von Windows einfließen werden, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hmjam 06. Nov 2009

Ach schau an, ich sollte mir das dingens doch mal ansehen ;-)

hmjam 06. Nov 2009

Da stimme ich zu, das ist sinnvoll und '/home/user/bin' ist auch selten automatisch in...

llooll 05. Nov 2009

Microsoft hat doch nie sinnvolle Elemente zur Benutzerinteraktion geliefert. Sei es...

Sinnfrei 05. Nov 2009

Sorry, aber irgendwie musste ich gerade an diese Szene hier denken: http://www.youtube...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /