Abo
  • Services:

Playstation Network startet Video Store in Europa

Vom Start an über 10.000 Stunden Videounterhaltung verfügbar

Filme auf Knopfdruck soll es noch im November 2009 im Video Store des Playstation Network geben, so Sony Computer Entertainment. Von Beginn an soll eine umfangreiche Bibliothek auch an vergleichsweise neuen Kinoerfolgen wie Illuminati, Ice Age 3 oder Brüno bereitstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bleibt da noch Zeit zum Spielen? Im November 2009 will Sony Computer Entertainment (SCE) im Playstation Network seinen Video Store eröffnen. Bei dessen Eröffnung sollen über 2.300 Spielfilme und rund 14.000 TV-Serien zur Verfügung stehen - rund 10.000 Stunden Entertainment sowohl in SD- als auch in HD-Auflösung. Darunter sollen sich Titel wie Illuminati, Transformers 2 oder Ice Age 3 befinden. Inhalte liefern große Studios wie MGM, Paramount, Universal, Disney und Warner Bros.

Wer einen Film ausleiht, hat 14 Tage Zeit, um ihn anzusehen. Sobald die Wiedergabe läuft, bleiben 24 Stunden, um den Streifen anzuschauen. Wahlweise lassen sich die Filme kaufen, auf der Festplatte der Playstation 3 speichern und am heimischen Fernseher anschauen oder auf die PSP für das mobile Filmvergnügen übertragen. Preise nennt SCE noch nicht und auch über den genauen Starttermin gibt es noch keine Informationen - Gerüchten zufolge ist es der 10. November 2009. In den USA ist der Dienst bereits verfügbar, nun folgen Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien. 2010 sollen weitere europäische Länder dazukommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

SM 06. Nov 2009

mit opa aufm rücken!!!

blubbber 04. Nov 2009

Denn wenn ich daran denke, wie lange auch nur kleinste Updates im Bereich von 50 MB...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    Indiegames-Rundschau
    Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
    3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

      •  /